Gastronomen fürchten Pleitewelle im Winter

Gastronomie

Region  Das Gastgewerbe rechnet im Winter durch die Corona-Krise mit großen Umsatzeinbußen. Denn bei Schmuddelwetter und niedrigen Temperaturen fallen die Freiluftplätze für Gäste weg. Weil vielen Gastronomen das Aus droht, sollen nun die umstrittenen Heizstrahler auf Terrassen zum Hoffnungsschimmer werden.


Wenn im Herbst und Winter der Umsatz auf den Terrassen der Gaststätten abnimmt oder ganz wegfällt, droht vielen Gastronomen das wirtschaftliche Aus. Deshalb werden jetzt Forderungen laut, im Außenbereich die aus Umweltschutzgründen vielerorts verbotenen Heizpilze flächendeckend zuzulassen.