Lidl tischt in Sternerestaurant auf

München/Neckarsulm  Außergewöhnliche Aktion mit Starkoch Andreas Schweiger in München: Der Discounter überrascht Gäste als Gourmet-Lieferant.

Von Manfred Stockburger

Foto: Privat

Lidl und Luxus? Mit einem Pop-Up-Restaurant in München will der Neckarsulmer Discounter beweisen, dass das zusammengeht. Im DasLux42 kocht seit Ende November der Sternekoch Andreas Schweiger. Die Kulinarik wird dabei mit Lichtinstallationen zu einem Gesamtkunstwerk vereint. In der Münchner Szene hat Schweiger damit für Furore gesorgt.

Erst seit Mittwochabend ist aber bekannt, dass Lidl hinter der Aktion steckt. „Lidl ist eine Marke, die immer wieder überrascht und neue Wege geht“, sagt Jürgen Achenbach, der Marketingchef der Kette in Deutschland.  „Wir wollen mit DasLux42 zeigen, dass man hervorragend mit Lidl-Produkten kochen sowie speisen kann und gleichzeitig unsere Frische- und Qualitätskompetenz unter Beweis stellen.“ Hauptsächlich seien es Artikel aus dem aktuellen Deluxe-Aktionssortiment, mit denen Schweiger kocht.  Außerdem werden den Gästen Obst und Gemüse aus den Lidl-Filialen sowie  verschiedene Weine aus dem Sortiment der Neckarsulmer kredenzt.

 Jeder Gast zahlt, was ihm das Essen wert ist

Achenbach freut sich über ein „sehr positives Feedback der Gäste“. Etwa 50 Plätze gibt es in dem temporären Restaurant in der Müllerstraße. Das Lux24 sei  innerhalb weniger Tage restlos ausgebucht gewesen, heißt es. Die „Süddeutsche“ widmete  dem Restaurant auf Zeit einen Artikel – bevor bekannt wurde, wer hinter der Aktion steckt.

Feste Preise gibt es im Lux nicht,  jeder Gast zahlt, was ihm das Essen und der Abend wert ist. Sämtliche Einnahmen aus der Gastro-Aktion gegen an wohltätige Organisationen in München.