Jahresrückblick bei der Schwarz-Gruppe

Neue Gesichter und neue Struktur in der Schwarz-Gruppe

Neckarsulm  Die Schwarz-Gruppe hat sich 2019 grundlegend gewandelt, um sich für die Zukunft zu wappnen. So wirklich rund lief der personelle Umbau der Schwarz-Gruppe nicht im zu Ende gehenden Jahr – dem Jahr, in dem Dieter Schwarz 80 Jahre alt wurde und Klaus Gehrig 71.



Bis die neue Struktur stand, waren es viele Schritte, und ganz fertig wird die Organisations- und Führungsstruktur des fünftgrößten Händlers der Welt wohl nie werden. Bei zuletzt 429.000 Beschäftigten ist schließlich auch in den Chefetagen immer eine Menge in Bewegung. Trotz aller Turbulenzen steht die Spitze der Unternehmensgruppe heute schlüssiger da als vor Jahresfrist − so schlüssig, wie lange nicht. Seinen eigenen Führungsanspruch hat Klaus Gehrig beim Jahrespressegespräch im Mai