Das nächste Lidl-Großprojekt

Neckarsulm/Heilbronn  In mehreren Bauabschnitten gestaltet die Schwarz-Gruppe auf der Stadtgrenze von Heilbronn und Neckarsulm die Zukunft des Internationalen Einkaufs neu. Bis Ende 2020 entsteht dort ein Gebäudekomplex für 1400 Mitarbeiter.

Von Manfred Stockburger

Das nächste Lidl-Großprojekt

Zwischen der Heilbronner Au- und der Neckarsulmer Rötelstraße baut die Schwarz-Gruppe für Lidl ein internes Messezentrum. Die Architektur stellt das benachbarte Kaufland in den Schatten.

Foto: Schwarz-Gruppe

In mehreren Bauabschnitten gestaltet die Schwarz-Gruppe auf der Stadtgrenze von Heilbronn und Neckarsulm die Zukunft des Internationalen Einkaufs neu.

Bis Ende 2020 entsteht dort ein Gebäudekomplex aus drei Baukörpern, dessen Herzstück ein internes Messezentrum ist, wie der für die Bauprojekte in der Region zuständige Schwarz-Manager Josef Klug der Heilbronner Stimme sagte.

Unternehmen verspricht ein architektonisches Highlight

Klug spricht von einem "architektonischen Highlight". Das alte Kaufland-Gebäude und der angeschlossene Verwaltungstrakt der Gruppenschwester - von dort aus wurde die massive Expansion des Unternehmens in den 1980er und 1990er Jahren gesteuert - wird der Neubau allemal in den Schatten stellen.

R 36 lautet der interne Arbeitstitel, nach der Fertigstellung sollen dort und in einem benachbarten Bürogebäude mit fünf Geschossen etwa 1400 Beschäftigte ihre Arbeitsplätze haben. Ab Frühjahr 2021 nehmen sie dort indirekt den Platz der Mitarbeiter der Lidl-Deutschland-Zentrale ein, deren Schreibtische im vierten Quartal des kommenden Jahres aus einem benachbarten, schmucklosen Büroriegel nach Bad Wimpfen umgezogen werden, wo die Unternehmensgruppe Schwarz bei einem Großprojekt zum ersten Mal auf ansprechende Architektur Wert gelegt hat.

Großprojekt in Bad Wimpfen läuft nach Plan

"Die Arbeiten auf der Baustelle laufen nach Plan", sagt Josef Klug über Bad Wimpfen - das ist eine Voraussetzung für die Fertigstellung des R36-Projekts. Langsam wächst dort der in fünf bis zu 22 Meter hohe Baukörper gegliederte Gebäudekomplex aus dem Boden.

Um Platz für den eigentlichen R36-Neubau zu schaffen, haben die Bauleute zunächst ein neues Parkhaus errichtet, das schon teilweise in Betrieb ist. Bis zum Umzug parken die Mitarbeiter von Lidl Deutschland in dem neuen Parkhaus: Das Areal, auf dem sie bislang ihre Fahrzeuge abstellten, wird nämlich zum Bauplatz für die neuen, architektonisch anspruchsvollen Bürogebäude. Später wird das Parkhaus mit 1200 Plätzen dann den R36-Beschäftigten zugute kommen.

Mehr zum Thema: Diese 360-Grad-Video wurde auf einer der spannendsten Baustellen in Deutschland, dem Neubau der Lidl-Deutschlandzentrale in Bad Wimpfen, gedreht 

 

Die Bruttogeschossfläche des R36-Projekts beträgt 57.000 Quadratmeter

Eine konkrete Investitionssumme für das Projekt nennt das Unternehmen nicht, Klug spricht aber davon, dass "erhebliche Investitionen" notwendig seien, um im Kampf um Talente und Fachkräfte wettbewerbsfähig zu sein. Die Bruttogeschossfläche des Lidl-Großprojekts beträgt 57.000 Quadratmeter - was bei durchschnittlichen Quadratmeterbaukosten zwischen 1600 und 2200 Euro einen dreistelligen Millionenbetrag nahelegt.

Wozu aber benötigt Lidl ein Messezentrum? In der Halle sollen die in Neckarsulm angesiedelten Einkäufer der für das internationale Geschäft zuständigen Lidl-Stiftung ihre Sortimente den mittlerweile rund 30 Landesgesellschaften vorstellen.

Weil für den Discounter das Aktionsgeschäft unverändert sehr wichtig ist, spielen die Warenwelten eine große Rolle. Und zwar sowohl im Lebensmittelbereich (italienische oder iberische Woche) und auch bei den sogenannten Non-Food-Artikeln mit Mode, Sportgeräten, Küchenmaschinen oder Gartenaccessoires. Sie sollen den Verantwortlichen der Landesgesellschaften künftig im neuen Gebäudekomplex vorgestellt werden.

Damit durch das Projekt die ohnehin angespannte Verkehrssituation in diesem Bereich nicht noch weiter verschärft wird, wird das Areal anders als bisher teilweise von der Austraße aus erschlossen.

 


Kommentar hinzufügen