Bechtle verdoppelt den Standort Gaildorf

Neckarsulm  Traditionell ist die Abteilung Finanzwesen des IT-Dienstleisters Bechtle nicht am Konzernsitz in Neckarsulm untergebracht, sondern in Gaildorf im Landkreis Schwäbisch Hall. Nun stehen dort umfangreiche Investitionen an.

Email

Der IT-Dienstleister Bechtle investiert fünf Millionen Euro in seinen Standort Gaildorf im Landkreis Schwäbisch Hall. Dort ist seit jeher das zentrale Finanzwesen des MDax-Konzerns untergebracht. Dort wird jetzt Raum für die derzeit 100 Mitarbeiter geschaffen und es werden zusätzliche Abteilungen angesiedelt. Insgesamt entstehen in Gaildorf 100 neue Arbeitsplätze in einem Neubau mit 1800 Quadratmeter Bürofläche. Die Bauarbeiten sollen spätestens im August 2020 beginn des neuen Gebäudes ist für November 2021 geplant. Bechtle hatte dort erst 2009 neu gebaut.

Standort Gaildorf hat historische Gründe

In Gaildorf arbeiten sich die Finanzabteilungen Rechnungs- und Konzernrechnungswesen, Personalabrechnung, Versicherungen, Innenrevision, Steuern und Gesellschaftsrecht sowie das Adressmanagement. In den neuen Büros werden auch Teile der internen IT-Organisation des Konzerns sowie eine Niederlassung der IT-E-Commerce-Gesellschaft Bechtle Direct einziehen. Bechtle Direct ist deutschlandweit als Anbieter von Hard- und Software tätig und betreibt bislang nur Niederlassungen in Erfurt und Dortmund. In Gaildorf ist der Aufbau von bis zu 20 Arbeitsplätzen im IT-Vertrieb für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber geplant.

Die enge Verbundenheit mit Gaildorf geht auf den Firmen-Mitgründer Gerhard Schick zurück. 1994 brachte er das Finanzwesen zunächst in seinen Privaträumen unter. Später zog die Abteilung in Räume in der Nähe des Bahnhofs.


Heiko Fritze

Heiko Fritze

Autor

Heiko Fritze arbeitet seit 2001 bei der Heilbronner Stimme. Er ist für die Redaktion Wirtschaft & Politik tätig.

Kommentar hinzufügen