Was einen im Kreisimpfzentrum Horkheim erwartet

Heilbronn  Von der Anmeldung über das Aufklärungsgespräch bis zum Piks: Wir zeigen am Beispiel des Kreisimpfzentrums in Heilbronn-Horkheim Schritt für Schritt, welche Stationen man durchläuft, um eine Corona-Impfung zu erhalten. 

Email

Mit einwöchiger Verspätung und trotz der Verzögerungen bei den Impfstoff-Lieferungen sind die 50 Kreisimpfzentren in Baden-Württemberg am Freitagmorgen in den Betrieb gestartet. So auch unter anderem in Heilbronn-Horkheim und Ilsfeld. Unser Redakteur war vor Ort und hat sich ein Bild vom Impfauftakt gemacht. Wegen der landesweit geringen Impfstoffvorräte ist die Premiere in Heilbronn ziemlich entspannt angelaufen. 76 Termine für Impfwillige sind gebucht worden. Unter Volllast sollen hier einmal bis zu 800 Menschen am Tag geimpft werden können.

Aber welche Schritte durchläuft man in so einem Kreisimpfzentrum überhaupt? Von der Anmeldung über das Aufklärungsgespräch mit einem Arzt bis zum Piks: Wir zeigen, welche Stationen für eine Corona-Impfung auf einen warten. Mit einer Dauer von 30 bis 45 Minuten muss man insgesamt rechnen. 

 

 

  1. Anfahrt/Adresse

    1

    Das Heilbronner Kreisimpfzentrum Stauwehrhalle liegt in Horkheim in der Nussäckerstraße 3. Im Umfeld gibt es eine Reihe von Parkplätzen. Direkt vor der Halle gibt es die Bushaltestelle Stauwehrhalle. 

  2. Anmeldung

    2

    Hier überprüfen Security-Mitarbeiter am Halleneingang, ob jemand einen Impftermin hat und zum Zutritt berechtigt ist. Der Personalausweis muss gezeigt werden.

  3. Notwendige Dokumente

    3

    Neben dem Personalausweis sollten Impfteilnehmer auch den Impfpass, die elektronische Gesundheitskarte und etwaige ärztliche Bescheinigungen über Vorerkrankungen dabei haben. Die Impfung wird vor Ort in den Impfpass eingetragen. 

  4. Registrierung

    4

    Hier werden Name, Adresse, Geburtsdatum, Uhrzeit des Ankommens  und Vorerkrankungen registriert. Die Organisatoren bitten darum, diese Informationen wenn möglich schon vorab im Internet über die Adresse „impfen-bw.de“ auszufüllen, das Formular auszudrucken und mitzubringen (oder als pdf auf dem Handy zu speichern). Dadurch kann der Ablauf beschleunigt werden.

  5. Videoraum

    5

    In einem großen Raum mit zwei Bildschirmen wird ein Aufklärungsvideo über die Impfung gezeigt. Dauer: rund drei Minuten. Die Sprachen Deutsch, Englisch und Türkisch sind abrufbar.

  6. Aufklärungsgespräch mit einem Arzt

    6

    In einem geschlossenen Raum klärt ein Arzt den Patienten über die Impfung auf, bespricht, ob jemand Allergien, Unverträglichkeiten, Bluthochdruck oder andere gesundheitliche Probleme hat. 

  7. Impfraum

    7

    Pro Impfstraße gibt es zwei spezielle Impfräume, in denen die Impfstoffe in den Oberarm gespritzt werden. Medizinisches Fachpersonal ist hier im Einsatz. 0,3 Milliliter werden pro Person verimpft. Ein Impffläschchen soll für sechs Impfdosen reichen.  

  8. Wartezone/Abmeldung

    8

    Hier sollen die Patienten 15 bis 30 Minuten sitzen. Es wird unter Aufsicht überprüft, ob Probleme auftreten oder die Bürger die Impfdosis gut vertragen. Bei der Abmeldung wird die Impfgabe ins Impfbuch eingetragen und der Termin für die zweite Corona-Impfung drei Wochen später im Computersystem vermerkt. Nach Angaben des medizinischen Leiters Doktor Martin Uellner ist mit Schmerzen oder Rötungen an der Einstichstelle zu rechnen, aber nicht mit gravierenden Problemen. In den großen Impfzentren im Land seien bisher keine schweren Nebenwirkungen aufgetreten. 

  9. Sonderraum für medizinische Notfälle

    9

    Hier stehen eine Ärztin und ein Rettungsassistent bereit, wenn es doch Probleme geben sollte. Außerdem ist eine Notfallausstattung vorhanden, falls allergische Reaktionen oder Probleme mit dem Kreislauf behandelt werden müssten. Sauerstoff ist vor Ort, Mittel zur Sicherung der Atemwege, Material für Infusionen und Medikamente.

 


Corona Newsletter

Carsten Friese

Carsten Friese

Autor

Mit der Einführung des Euro kam Carsten Friese im Januar 2002 zur Heilbronner Stimme. Seine Schwerpunkte sind Verkehr, Gericht- und Polizeithemen, Wetter/Klima, Umweltthemen, Soziales, Heilbronner Stadtteile. Zudem leitet er das Thementeam Wissen.

Kommentar hinzufügen