Hatte NSU-Trio Helfer im Südwesten?

Stuttgart/Heilbronn  Haben die NSU-Terroristen beim Mord in Heilbronn Unterstützer gehabt? Dieser Frage geht der Untersuchungsausschuss im Landtag am Vormittag nach.

Am 25. April 2007 hatten skrupellose Täter die Polizeibeamten Michele Kiesewetter und Martin A. in den Kopf geschossen, als diese im Streifenwagen auf der Heilbronner Theresienwiese gerade bei geöffneten Fenstern Pause machten. Foto: Archiv/HSt

Dazu befragt das Gremium Mitarbeiter der Kriminalpolizei und des Verfassungsschutzes von Bund und Land sowie frühere Kontaktpersonen des Trios aus der rechtsextremen Szene. 

Die Rechtsterroristen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) sind nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft für zehn Morde zwischen 2000 und 2007 verantwortlich, darunter an der Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn.

Das Trio hielt sich mehrmals im Südwesten auf, so dass der Verdacht besteht, dass die Mitglieder hier Unterstützer gehabt haben könnten.

Der erste Ausschuss zum NSU-Komplex im Landtag in Stuttgart war zu dem Ergebnis gekommen, dass Kiesewetter ein Zufallsopfer der Rechtsextremisten war. Daran gibt es aber Zweifel - wie auch an der bisherigen Überzeugung der Ermittler, das Trio habe beim Mord in Heilbronn keine Helfer gehabt. lsw


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 


Zeitleiste




Am 25. April 2007 gegen 14 Uhr findet ein Radfahrer zwei Polizisten blutüberströmt bei ihrem Streifenwagen auf der Heilbronner Theresienwiese liegend. Es handelt sich um die 22-Jährige Polizeimeisterin Michèle Kiesewetter und ihren 24-jährigen Kollegen. Kieseweter ist tot. Ihr Kollege liegt schwer verletzt daneben.

Etwa vier Jahre später wird der Zwickauer Terrorzelle eine Mordserie zugeordnet, darunter auch der Anschlag in Heilbronn. 2013 beginnt der Prozess gegen Beate Zschäpe, der einzig Überlebenden des Terror-Trios.

Zeitleiste vergrößern

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 


Videos


Stimme Premium: Alle Videos zum Polizistenmord