Emotionen und Bilder vom Ausnahmetag kehren zurück

Emotionen und Bilder vom Ausnahmetag kehren zurück

Heilbronn  Polizei und Stadt gedenken am Jahrestag der ermordeten Beamtin auf der Theresienwiese − Szenario eines plausiblem Tatablaufs

Von unserem Redakteur Carsten Friese


Der äußere Rahmen ist wie an jenem Tag vor neun Jahren, der Heilbronn in den Ausnahmezustand versetzte. Auf der Theresienwiese wird gerade wieder das Maifest aufgebaut, wie am 25. April 2007, als Unbekannte die Polizistin Michèle Kiesewetter hier in ihrem Streifenwagen bei einer Vesperpause kaltblütig erschossen und ihren Kollegen Martin A. per Kopfschuss lebensgefährlich verletzten. Rund 30 Polizisten und Heilbronns Ordnungsamtsleiter Bernd Werner sind gestern gekommen, um an der Gedenktafel