Seniorchef von Holz-Hauff gestorben

Leingarten  Werner Hauff, der das Unternehmen über Jahrzehnte maßgeblich geprägt hat, ist nach schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen. Er wurde im engsten Familienkreis beigesetzt.

Email

Werner Hauff.

Foto: privat

Nach schwerer Krankheit ist der Leingartener Unternehmer Werner Hauff in der vergangenen Woche im Alter von 64 Jahren im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen. Nur wenige Tage nach der Geburt seines vierten Enkelkindes.

In jungen Jahren hat Werner Hauff seine Ausbildung als Holzkaufmann begonnen: In dem Holzhandel, den sein Großvater Karl Hauff 1933 gegründet hatte. Anfang der 1970er Jahre zog Holz-Hauff dann ins Leingartener Industriegebiet. Zusammen mit seinem Vater Reinhold und seit 2002 alleinverantwortlich, hat Werner Hauff die Firma in diesen Jahren maßgeblich geprägt und zu einem der führenden Holzhändler in der Region mit mehr als 80 Mitarbeitern entwickelt.

Ausgezeichnet hat den Ehemann und Vater von drei Söhnen vor allem seine offene Art, seine Fähigkeit, auf andere Menschen zuzugehen und sich für diese zu interessieren. In seiner täglichen und akribischen Arbeit hat er sein Wissen und seine Werte an die Mitarbeiter und die nachfolgende Generation weitervermittelt. Im Jahr 2018 übergab er das Unternehmen an seine Söhne Fabian und Sebastian Hauff. Werner Hauff blieb noch unterstützend im Hintergrund aktiv und verbrachte die Zeit mit Familie und Enkeln.

Die Trauerfeier fand aufgrund der aktuellen Situation am vergangenen Samstag im engsten Kreise von Familie und Freunden statt. 


Claudia Kostner

Claudia Kostner

Autorin

Claudia Kostner ist seit 1996 Redakteurin der Heilbronner Stimme. Der gebürtigen Heilbronnerin liegt die Region am Herzen. Sie berichtet hauptsächlich aus Zabergäu und Leintal, aber auch über die Volkshochschule Unterland.

Kommentar hinzufügen