Für Pfaffenhofens scheidenden Bürgermeister Dieter Böhringer ist "die Zukunft noch weit weg"

Die Zukunft ist noch weit weg
Bürgermeister Dieter Böhringer hört nach knapp 40 Jahren auf. Angst, nach dieser langen Amtszeit in ein Loch zu fallen, hat er nicht. Foto: Friedhelm Römer   Bild: Römer, Friedhelm

Pfaffenhofen  Bürgermeister Dieter Böhringer scheidet nach knapp 40 Jahren aus dem Amt. Böhringer war Sprengel-Vorsitzender, Fraktionschef der CDU im Heilbronner Kreistag und Mitglied der Sportgemeinschaft der Bürgermeister. Seine Sorge gilt dem ländlichen Vereinsleben.


Ein würdiger Abschied sieht anders aus. Nach 39 Jahren und fünf Monaten scheidet Dieter Böhringer als Bürgermeister von Pfaffenhofen an diesem Mittwoch aus seinem Amt. Doch Corona führt die Regie. Auf 100 Gäste wird die Gemeinderatssitzung, in der er um 19 Uhr in der Wilhelm-Widmayer-Halle verabschiedet und seine Nachfolgerin Carmen Kieninger eingesetzt wird, begrenzt. Viele Menschen, die den 66-Jährigen über die Jahre und Jahrzehnte begleitet haben, werden nicht dabei sein können. Böhringer