Die Tanzschule ist seine Familie

Die Tanzschule ist seine Familie
Schon ein halbes Jahr hat Rudi Lampe nicht mehr am DJ-Pult gestanden. Seine Tanzschule ist wegen der Pandemie zum zweiten Mal geschlossen. Foto: Claudia Kostner   Bild: Kostner, Claudia

Brackenheim  Seit November keine Einkünfte: Rudi Lampes "Tanztreff" in Brackenheim schafft es nur durch staatliche Hilfen, zu überleben. Eine fest angestellte Tanzlehrerin und zwei Azubis sind in Kurzarbeit.


Tanzen, leben, lachen: Das ist das Motto von "Rudi"s Tanztreff" in Brackenheim. Doch seit dem Lockdown im November ist das nur eine schöne Erinnerung für Inhaber Rudi Lampe: "Ich fühle mich wie im Knast. Die Tanzschule, die Tanzschüler und Tanzlehrer sind meine Familie, und die fehlt mir", sagt Lampe, der alleine lebt. Zum ersten Mal hat er seine Tanzschule am 13. März 2020 zugemacht. "Am 14. März wäre eigentlich ein Abschlussball gewesen. Ich habe versprochen, ihn nachzuholen", so Lampe.