Wie läuft es mit der 3G-Regel in der Gastronomie in Heilbronn?

Gastronomen und Besucher haben keine Probleme mit der neuen Normalität
Mitarbeiterin Elisabeth Wolf kümmert sich im Cocktail-Restaurant Sausalitos um die Kontrolle der 3-G-Nachweise. Foto: C. Kunz   Bild: Kunz, Christiana

Heilbronn  Impfass hier, Luca-App da, gültiger Corona-Test dort: Wer dieser Tage ein Restaurant oder eine Bar besucht, muss mehr als nur Geld bei sich haben. Betreiber und Gäste haben sich jedoch mit den Regeln arrangiert. Und auch das Ordnungsamt ist zufrieden.

Von Nils Buchmann

Voll. Wenn es eines Wortes bedarf, um den Zustand der Neckarmeile und seiner Gastronomieangebote am vergangenen Freitagabend zu beschreiben, dann wäre es zweifelsfrei dieses gewesen. Allerdings: Voll war es meist nur draußen. Bei Temperaturen rund um die 25-Grad-Marke blieben die Tische und Stühle im abgeschlossenen Innenbereich vieler Lokale oft bis in die vorgerückten Abendstunden leer. Besonders in jenen Lokalitäten, die ihren Umsatz vorwiegend über den Getränkeabsatz generieren, blieb es