Baugebiet Klingenäcker: Vorwürfe gegen Heilbronner Baudezernat

Vorwürfe gegen Baudezernat
Der Baustart auf den Sontheimer Klingenäckern verzögert sich erneut. Zunächst werden archäologische Grabungen durchgeführt. Foto: Mario Berger   Bild: Berger, Mario

Heilbronn  Seit Jahren tauchen im Sontheimer Baugebiet Klingenäcker immer wieder neue Hindernisse auf, die die Erschließung des 4,8 Hektar großen Gebiets verhindern. Grundstücksbesitzer werden nun ein weiteres Mal vertröstet. Diesmal bremsen archäologischen Ausgrabungen die Bebauung aus.

Von Thomas Zimmermann

Jasmin Schwarz ist kaum noch zu bremsen, wenn es um das Sontheimer Baugebiet Klingenäcker geht. "Wir warten nicht nur länger, wir zahlen auch dafür, dass wir länger warten müssen. Das ist eine absolut desaströse Planung", ärgert sich die 38-Jährige, die dort ein Grundstück besitzt. Ihr Ärger ist so groß, weil seit Jahren immer wieder neue Hindernisse auftauchen, die die Erschließung des 4,8 Hektar großen Gebiets verhindern. Jüngstes Problem: Bei der Sondierung des Geländes durch das Denkmalamt