Schwere Zeiten für die Heilbronn Marketing GmbH ohne Feste und Feiern

Schwere Zeiten für Feste und Feiern
Wird es in diesem Herbst wieder ein Weindorf rund um das Rathaus geben? Eher unwahrscheinlich, sagen die Veranstalter. Es werden Alternativen überlegt. Foto: Archiv/Mugler   Bild: Mugler

Heilbronn  Alle Feste im ersten Halbjahr sind abgesagt: Die Heilbronn-Marketing-Gesellschaft muss sich im Corona-Jahr 2021 neu erfinden. Oberbürgermeister Harry Mergel setzt "für einen kraftvollen Wiedereinstieg" nach dem Lockdown eine Task-Force ein.


Der verkaufsoffene Sonntag Ende März abgesagt, der Trollinger-Marathon erneut um ein Jahr verschoben, das Neckarfest gestrichen: Es sind schwere Zeiten für die Heilbronn-Marketing GmbH (HMG).  Die Gesellschaft, die das Ziel hat, den Tourismus zu stärken, mit attraktiven Veranstaltungen viele Menschen nach Heilbronn zu locken und das Image der Stadt zu verbessern, ist von der Corona-Pandemie genauso betroffen wie Händler, Unternehmen, Hotel- und Gastronomiebetriebe. Im ersten Halbjahr 2021