Räte stellen Heilbronner Fahrrad-Parkhaus infrage

bau01
Bild: Berger, Mario

Heilbronn  Wird das Heilbronner Fahrrad-Parkhaus, für das nach einigen Ehrenrunden Mitte Dezember endlich der Spaten angesetzt wurde, zur Bauruine? Diese Frage stand in der jüngsten Sitzung des städtischen Bauausschusses im Raum. Selten war die Luft im Großen Ratssaal so dick.


Am Ende einer harten Debatte wurde die Entscheidung auf Antrag von Hauptkritiker Thomas Randecker (CDU) in die nächste Gemeinderatssitzung vertagt, also auf Donnerstag, 21. Januar. Bis dahin muss die Verwaltung Einsparmöglichkeiten aufzeigen, wobei ein Radhaus-Baustopp fürs Rathaus wegen Regressforderungen und Fördergeld-Verfall wohl teurer käme als die geplante Fertigstellung bis Juni. Kostenverdoppelung seit 2017 Anlass für die Aufregung gibt eine erneute Kostensteigerung um 250.000 auf nun