Minihäuser bleiben in Heilbronn eine Randerscheinung

Minihäuser bleiben in Heilbronn eine Randerscheinung

Heilbronn  SPD und Grüne wollten in der Stadt mehr kleine Modulbauten zulassen. Andere Fraktionen im Gemeinderat sind gegen das Vorhaben. Doch die Aufbaugilde, die die Minihäuser aufstellen möchte, benötigt Flächen - und hat sie zumindest in einer anderen Kommune gefunden.


Im Hof des von der Aufbaugilde genutzten Grundstücks in der Happelstraße stehen seit August 2018 drei sogenannte Tiny-Häuser: Modulgebäude im Miniformat mit neun Quadratmetern Wohnfläche. Das Projekt ist eine Erfolgsgeschichte: Menschen, die bisher auf der Straße lebten, gewöhnen sich dort wieder an ein Leben mit einem festen Dach über dem Kopf. Aus dieser Zeit stammt der Antrag der SPD-Fraktion im Heilbronner Gemeinderat an die Verwaltung: Standorte in der Stadt und in Stadtteilen zu suchen