Im Heilbronner Osten gibt's jetzt Männermode

Heilbronn  Während es in der Heilbronner Innenstadt nur noch wenige Männermode-Geschäfte gibt, hat sich im Osten der Stadt etwas getan. "Zeitlos"-Besitzerin Ilona Landmann erweitert ihr Angebot und kooperiert mit Friseur Martin Vonderstrass.

Email

Ilona Landmann ist glücklich darüber, dass sie jetzt auch Männermode anbieten kann. Ermöglicht hat dies der benachbarte Friseur Martin Vonderstrass.

Foto: Paul

Seit Anfang September bietet Ilona Landmann in der Schubartstraße legere Mode für den modernen Mann. Mit dem neuen Bereich "Zeitlos Men" hat sich die Heilbronner Modeexpertin einen lange gehegten Wunsch erfüllt. Seit knapp zehn Jahren betreibt Ilona Landmann die Boutique Zeitlos, in der sie Frauenmode, Schmuck und Wohnaccessoires verkauft.

Eine Kooperation mit dem benachbarten Friseur Martin Vonderstrass hat nun die Erweiterung um den Männermodebereich ermöglicht. Die Fläche des Friseursalons wurde zweigeteilt, so dass im vorderen Bereich die Männerboutique angesiedelt ist, während Martin Vonderstrass und sein Team die Kunden - in der Regel langjährige Stammkunden - im hinteren Teil des Ladens im modernisierten Ambiente bedienen. "Eine Win-Win-Situation", sagt Vonderstrass zu der Shop-in-Shop-Lösung. So könnten sich Kunden des Friseursalons hinterher mit Männermode eindecken.

Lässige Mode für den modernen Mann

"Wir bieten Casual Mode für den modernen, sportlichen und erfolgreichen Mann zwischen 30 und 70 Jahren", fasst Ilona Landmann ihre Philosophie zusammen. In dem 60 Quadrat großen Ladengeschäft finden sich Hemden, Pullover, Hosen, Jackets und Schuhe, dazu kommen Accessoires wie Gürtel oder Schreibgeräte. "Wir haben viel nachhaltige Mode im Angebot, die in Deutschland produziert wird", sagt die Modeexpertin. Nachhaltigkeit sei ein wichtiges Thema für ihre Kundschaft.

Das neue Angebot im Heilbronner Osten scheint gut anzukommen. Obwohl Ilona Landmann kaum Werbung gemacht hat, sei die Nachfrage sehr gut. "Wir legen viel Wert auf persönliche Beratung, das schätzen unsere Kunden", berichtet die Unternehmerin.

Weihnachtsstimmung bei Galeria Karstadt-Kaufhof

Weihnachten 2020 wird anders als sonst: Weihnachtsmärkte, Weihnachtsfeiern und Winterurlaube fallen aus und viele Menschen sorgen sich um liebgewonnene Traditionen. Das Warenhaus ist und bleibt aber ein guter Ort, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Wolfram Struth, Filialgeschäftsführer von Galeria Karstadt Kaufhof in Heilbronn, verspricht: "Wir haben alles dafür getan, dass Weihnachten bei uns sicher ist." Das Hygienekonzept sorge für einen hohen Sicherheitsstandard, zudem könnten aufgrund der Großflächen die Mindestabstände eingehalten werden. Die Anzahl der Kunden würde, so Struth weiter, am Eingang in Echtzeit kontrolliert und, wenn dies notwendig werde, begrenzt. Außerdem überwache ein Hygiene-Verantwortlicher die Einhaltung des Schutzkonzeptes.

"Mir ist wichtig, dass sich unsere Kunden so sicher wie möglich fühlen können", betont Struth. Hinzu komme, dass das Sortiment zu rund 75 Prozent selbstbedienungsfähig sei. Somit könne jeder selbst entscheiden, ob er sich - natürlich mit Abstand - bedienen lassen möchte oder nicht. Zwingend erforderlich sei aber das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes


Jürgen Paul

Jürgen Paul

Teamleiter Autorenteam Politik/Wirtschaft Regional

Jürgen Paul arbeitet seit 1998 bei der Heilbronner Stimme. Der gebürtige Pfälzer widmet sich der regionalen und überregionalen Wirtschaft, Schwerpunkte sind das Handwerk, die Bankenbranche, der Arbeitsmarkt und die Konjunktur.

Joachim Friedl

Joachim Friedl

Stv. Leiter der Stadtkreis-Redaktion

Joachim Friedl arbeitet seit Ende 1979 bei der Heilbronner Stimme. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die Kommunalpolitik.

Kommentar hinzufügen