Eislaufen im Hochsommer: Heilbronner Eisdisco startet am Samstag

Heilbronn  In der Heilbronner Eisdisco startet am Samstag die Saison. Karten können nur Online gekauft werden. Für Kurzentschlossene gibt es einen Check-in per QR-Code.

Von Maurice Arpogaus
Email

Schon im letzten Jahr durfte die Eisfläche im Sommer benutzt werden. In der neuen Saison sind die Vorgaben entspannter.

Foto: Archiv/Seidel

"Man muss erstmal den ganzen Eismeistern danken", sagt Michael Rumrich, Geschäftsführer des Heilbronner Eishockey Clubs. Dank ihrer Arbeit kann am Samstag zum ersten Mal wieder die Eisdisco in der Kolbenschmidt Arena stattfinden. Schon letztes Jahr konnten Besucher sich im Sommer auf dem Eis abkühlen. Die strengen Auflagen wurden für die Eröffnung jetzt gelockert. Vor allem die Lockerungen für den Besucherbetrieb freuen den Geschäftsführer. Die Änderungen erklärt er vor allem mit den neuen Verordnungen: "Man ist immer angewiesen darauf, was Stadt beziehungsweise Ordnungsamt vorgeben."

Masken bleiben Pflicht

Masken bleiben auf der Eisfläche zwar Pflicht, der Einbahnverkehr und das Aufenthaltsverbot in der Pistenbar wurden für den Neustart aber abgeschafft. Im letzten Jahr mussten immer drei Ordner kontrollieren, ob die Besucher die Verkehrsregeln auf dem Eis auch einhielten. "Das hat die Leute genervt", meint Rumrich. Trotzdem kamen zu jeder Veranstaltung 120 bis 200 Besucher in die Halle.

Warum die Gäste am Samstag in die Eisdisco kommen werden, weiß er genau: "um, sich abzukühlen". Neben den Besuchern soll auch das Gefühl von Party und Spaß wieder zurückkehren, ein DJ wird daher vor Ort für Stimmung sorgen. Gerade für die stark durch Corona gebeutelten Jugendlichen will der Club eine Veranstaltung anbieten.

Check-in für Kurzentschlossene

Für die neue Saison erwartet der HEC-Chef gute Besucherzahlen. Ab 18 Uhr ist von Profi bis Anfänger jeder willkommen. "Solange Karten frei sind, können auch Kurzentschlossene mit QR Code einchecken", erläutert Rumrich. Der Code ersetzt die Abendkasse, ein Vorgehen, das er sich auch für die Zukunft vorstellen kann, weil durch die Onlinetickets mehr Planungssicherheit entsteht. Damit auch die Ausrüstung kein Hindernis darstellt, werden ausgeliehene Schlittschuhe sofort nach Rückgabe desinfiziert.

Rumrichs Wunsch für die erste Eisdisco des Jahres sind 100 bis 150 verkaufte Karten. "Für den Sommer wäre ich damit erstmal zufrieden." Geplant ist, dass die Eisdisco ab Samstag wöchentlich bis April stattfindet.

Dass die Halle schon im Juli Eis auf die Fläche bekommt, hat bei den Verantwortlichen zuerst für Skepsis gesorgt. Die Auslastung von fast 80 Prozent zeigt aber, dass es die richtige Entscheidung war. "Die Nachfrage nach Eis ist sehr groß in Deutschland", erzählt Rumrich und macht damit auch klar, warum Mannschaften sogar aus Nürnberg zum Training nach Heilbronn kommen. Ob sich die Halle in nächster Zeit außerhalb der Disco wieder für den Publikumslauf öffnen wird, kann Rumrich noch nicht sagen.

Eintrittskarten

Eintrittskarten für die Eisdisco am Samstag ab 18 Uhr gibt es auf der Internetseite der Stadtwerke Heilbronn. Der Eintritt kostet sieben Euro.


Kommentar hinzufügen