Ein Kompromiss löst Neckargartacher Verkehrsprobleme

Ein Kompromiss löst Neckargartacher Verkehrsprobleme
In der Roland- und in der Zückwolfstraße wird die Einbahnregelung zugunsten des Gegenverkehrs wieder aufgehoben. Allerdings kann man von der Rolandstraße (Foto) im Bereich der Schmalen Gasse nicht in die Hirschstraße einfahren.   Bild: Seidel, Ralf

Heilbronn  Bei einer Bürgerversammlung im Gemeindehaus Kulturschmiede in Neckargartach diskutierten Anwohner, Stadträte und Bezirksbeiräte die von der Verwaltung angeordnete, aber umstrittene Einbahnregelung in der Hirsch-, Roland- und Zückwolfstraße.

Von Joachim Friedl

Nach 80-minütiger sachlicher Diskussion, bei der die unterschiedlichen Verkehrsinteressen in der Hirsch-, Roland- und Zückwolfstraße in Neckargartach deutlich wurden, präsentierte Oberbürgermeister Harry Mergel am Montagabend bei einer Bürgerversammlung folgenden Kompromiss: Die Einbahnstraßenregelung in der Roland- und Zückwolfstraße wird aufgehoben, und die Hirschstraße bleibt wie bisher ab der Zückwolfstraße Richtung Norden Einbahnstraße. Prüfen soll das städtische Amt für Straßenwesen den