Böckinger Woche beginnt am Sonntag mit einem Gottesdienst

Heilbronn  Das Programm für die siebentägige Veranstaltung im größten Stadtteil Heilbronns steht. Im Fokus sind dieses Jahr Veranstaltungen mit Orgelmusik und die Vorstellung der Vereine. Der Böckinger Ring möchte nach coronabedingter Pause wieder verstärkt Präsenz zeigen.

Email

2020 musste coronabedingt vieles ausfallen - so auch im größten Stadtteil Heilbronns. Weder Seeräuber-Fest noch die Böckinger Woche, die eigentlich alle fünf Jahre stattfindet, waren möglich. Doch dieses Jahr wird die Böckinger Woche nachgeholt, das Programm steht. Es beginnt am Sonntag, 13. Juni, um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Freien auf dem Platz vor der Stadtkirche.

Kleine Orgel zum Selberbauen

Ein Schwerpunkt des Programms, erklärt Pfarrer Jochen Rexer, der Vorsitzende des Böckinger Rings, liege diesmal auf der Orgel, dem Instrument des Jahres 2021. Nach dem Auftakt-Gottesdienst gibt es am Sonntag von 15 bis 17 Uhr die Gelegenheit, eine kleine Orgel selbst zu bauen. Am Montag, 14. Juni, folgt um 19 Uhr ein Seeräuber-Orgelkonzert in der Stadtkirche. Am Freitag, 18. Juni, erklingt die Orgel in der Auferstehungskirche ab 20 Uhr als Live-Musik zum Stummfilm "shy girl". Und am Samstag, 19. Juni, kommt sie zum Abschluss beim "Orgelviertele" noch einmal zum Einsatz, bei dem Passanten an der Stadtkirche 15 Minuten der Musik lauschen können.

Stände rund um das Bürgerhaus am 19. Juni

Außer den musikalischen Events steht am Mittwoch, 16. Juni, ab 19 Uhr ein Vortrag zum Thema "75 Jahre Gefangenenlager auf der Schanz" auf dem Programm. Am Donnerstag, 17. Juni, gibt es von 15 bis 17 Uhr Bastel- und Spielangebote für Kinder am Bürgerhaus. Am Samstag, 19. Juni, folgen von 14 bis 16 Uhr schließlich der "Tag der Vereine" und der "Tag des offenen Gartens", bei denen der Böckinger Ring und das Quartierszentrum Stände rund um das Bürgerhaus präsentieren.

"Wir haben beschlossen, dass wir die Böckinger Woche nicht noch einmal verschieben möchten", sagt Rexer. Man wolle auch den Fünf-Jahresrhythmus der Veranstaltung nicht komplett durcheinander bringen. Der Böckinger Ring habe das Programm "schlank und den Umständen angepasst geplant", sagt Rexer. Das Ziel der Vereine des Stadtteils sei es, "in dieser außergewöhnlichen Zeit der körperlichen Distanz wahrgenommen zu werden und sich gegenseitig zu stärken".

Veranstaltungsprogramm

Genauere Informationen zu den Veranstaltungen und Corona-Hinweise unter www.boeckinger-ring.de


kom_heffter

Annika Heffter

Autorin

Annika Heffter arbeitet seit 2018 bei der Heilbronner Stimme und ist seit 2020 Redakteurin im Stadtkreisressort.

Kommentar hinzufügen