Baustelle in der Fleiner Straße zwingt zu Umwegen

Heilbronn  Bevor das Burgerlokal Five Guys in knapp zwei Jahren in Heilbronn öffnet, müssen Nachbarn und Ladenmieter die Baustellenzeit überstehen. Der direkte Zugang zu Deutschhof und Eichgasse ist gesperrt.

Email

Das vordere Eckgebäude und das Haus daneben werden abgerissen. Ein Neubau mit dem Burgerlokal Five Guys als Ankermieter entsteht.

Foto: Andreas Veigel

Eine neue Großbaustelle in der Heilbronner Innenstadt steht bevor: Mitte Mai beginnen die Abrissarbeiten an der Fleiner Straße 17-19.

Das fünfstöckige Eckhaus am Zugang zur Stadtgalerie und das angrenzende Gebäude weichen einem Neubau mit dem Burgerlokal Five Guys als Ankermieter.

Zwei Jahre Bauzeit

Auf knapp zwei Jahre ist die Bauzeit veranschlagt. In diesem Zeitraum müssen sich Fußgänger auf eine neue Wegeführung einstellen und Umwege in Kauf nehmen (siehe Karte). Die Treppe zur Deutschhofstraße ist abgeschrankt. Zur Eichgasse gibt es kein Durchkommen mehr - und damit keine direkte Verbindung zum Eingang des Stadtarchivs und Haus der Stadtgeschichte. Ab sofort entfällt auch der direkte Zugang zum Deutschhof von der Fleiner Straße aus.

Deutschhofstraße wir Baustellenzufahrt

Ein vier Meter breiter Streifen zwischen der Stadtgalerie und dem Deutschhof ist als Baustellenzufahrt abgesperrt. Am kommenden Montag wird ein Asphaltbelag aufgebracht, um das Pflaster zu schützen, wenn schweres Gerät anrollt. Auch Anlieger können die Baustraße befahren. Den Fußgängern bleibt ein schmaler Verbindungsweg entlang der Stadtgalerie - einer der möglichen Wege, um zum Deutschhof und in die Städtischen Museen zu gelangen, die seit Donnerstag wieder geöffnet sind.

Das Museum will noch eine Beschilderung und ein Wegeleitsystem anbringen, um Besuchern den Zugang zu erleichtern. Über die Eichgasse und die Kirchbrunnenstraße gelangt man ebenso in den Deutschhof sowie ins Stadtarchiv und Haus der Stadtgeschichte. Dessen Eingang liegt versteckt hinter einem Zaun.

Die Heilbronner Stadtgalerie hat sich mit der Baustelle arrangiert: "Wir waren in der Abstimmungsrunde mit dem Bauherren dabei. Unsere Eingänge sind nicht von den Einschränkungen betroffen", sagt Centermanagerin Kitty Molnar.

Eingang zum Modeladen ist verdeckt

Deutlich schwieriger ist die Situation für Steffen Häffner, Inhaber des Modegeschäfts S.Oliver Black Label. Der Laden befindet sich im rückwärtigen, sanierten Teil des Eckgebäudes. Der Eingang ist vom Bauzaun verdeckt und kaum noch sichtbar. Durch die Absperrung der Deutschhofstraße gibt es kein Laufpublikum mehr.

Häffner hätte sich im Vorfeld eine bessere Abstimmung gewünscht: "Wir wurden vor vollendete Tatsachen gestellt." Jetzt sucht der Ladeninhaber gemeinsam mit dem Projektentwickler eine Lösung, um Kunden auf den Modeladen aufmerksam zu machen. "Wegen Corona und der Schutzmaskenpflicht hat es der Textilhandel derzeit sowieso nicht einfach."

21 Millionen Euro werden investiert

Baustelle in der Fleiner Straße zwingt zu Umwegen

Projektentwickler ist die EEW aus Sindelfingen, die rund 21 Millionen Euro in das Gebäude investiert, das die Architekten Blocher Partners planen.

5000 Quadrameter sind für die Burgerkette Five Guys vorgesehen, weitere 750 Quadratmeter für Modehandel. Wohnungen sind wegen der Stellplatzverordnung nicht möglich.

 

Bärbel Kistner

Bärbel Kistner

Autorin

Bärbel Kistner schreibt seit 1999 im Stadtkreis-Ressort der Heilbronner Stimme über Stadtentwicklung und Wohnen, über Trends im Einzelhandel und den demografischen Wandel  

Kommentar hinzufügen