Verkehrsbehinderungen am Sonnenbrunnen in Böckingen

Heilbronn  Vom 13. bis 15. Februar wird ein Teilstück der Heidelberger Straße in Heilbronn-Böckingen saniert. Das Amt für Straßenwesen hat ein ausgeklügeltes Umleitungssystem erarbeitet.

Von Joachim Friedl

Pendler und Anwohner hatten beim Sonnenbrunnen in Böckingen lange mit Behinderungen zu kämpfen. Foto: Heibel

Am Mittwoch, 13. Februar, wird die neue Unterführung am Sonnenbrunnen in Böckingen für den Verkehr freigegeben. Die Großgartacher Straße kann dann wieder in beide Richtungen befahren werden, die Umleitung der Bundesstraße 293 über die Grünewaldstraße entfällt.

Wegen Bauarbeiten komplett geschlossen wird für Fahrzeuge, Radler und Fußgänger dann der Sonnenbrunnen-Bahnübergang.

Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen

Mit dem 13. Februar müssen sich Autofahrer aber auf eine dreitägige Sperrung der Heidelberger Straße zwischen der Grünewaldstraße und der Neckargartacher Straße einstellen.

Bis einschließlich Freitag, 15. Februar, wird das etwa 500 Meter lange Teilstück wegen Fahrbahn-Erneuerungsarbeiten gesperrt. Die Stadt investiert dafür 60.000 Euro.

Überregionaler Verkehr wird weiträumig umgeleitet

Heidelberger Straße drei Tage voll gesperrt

"Das Amt für Straßenwesen hat deshalb zwei Umleitungsstrecken erarbeitet", sagt Projektleiterin Katharina Einmal. So werden Fernstraßenbenutzer bis zum Samstag, 16. Februar, bis gegen Mittag über die Saarlandstraße und die Neckartalstraße weiträumig umgeleitet. Von der Saarbrückener Straße/Saarlandstraße kann bis zur Baustelle an der Kreuzung mit der Grünewaldstraße in die Heidelberger Straße ein- und durchgefahren werden.

Für Anwohner gibt es eine kleine Umfahrung: So sind die südliche Grünewald- und Blumenstraße sowie der Asternweg über die Großgartacher Straße erreichbar. "Hier gilt das Prinzip rechts rein, rechts raus", sagt Einmal. Die nördliche Grünewaldstraße, die Jahnheide, der Heidenrain, der Wacholder- und Forchenweg, die Landwehr-, Sommer-, Bunsen- und Zellerstraße sind über die Heidelberger Straße und die Zellerstraße erreichbar.

Die Ausfahrt ist auch über die Landwehrstraße möglich. Damit Autofahrer leichter durch die Adolf-Alter-Straße kommen, gilt für die drei Tage hier ein absolutes Halteverbot.

Leitschwellen befinden sich in der Diskussion

Die in der Heidelberger Straße im Bereich der Zellerstraße montierten Leitschwellen werden für die Zeit der Umleitungen abmontiert. Allerdings sagt Janine Schubert vom Amt für Straßenwesen: "Wir überlegen derzeit intern, ob die Schwellen anschließend wieder montiert werden sollen."

 


Kommentar hinzufügen