Heilbronner Raubüberfall ist Thema bei "Aktenzeichen XY"

Heilbronn  Noch immer ungelöst ist ein brutaler Raubüberfall auf ein Ehepaar, der im Juni 2018 im Heilbronner Osten verübt wurde. Am Mittwochabend wird der Fall bei „Aktenzeichen XY … ungelöst“ im ZDF besprochen – die Ermittler erhoffen sich neue Hinweise.

Von Adrian Hoffmann
Die Kriminaltechniker sichern vor Ort Spuren. Foto: Kinkopf

Der Heilbronner Kripobeamte Kurt Hammer wird in der Fernsehsendung im ZDF sprechen, die am heutigen Mittwoch um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird.

Die unbekannten Täter waren am Samstag, 9. Juni, zwischen drei und vier Uhr in das Haus in der Rosengartstraße eingedrungen.Sie überwältigten das schlafende Ehepaar und fesselten es. In gebrochenem Deutsch forderten die Täter Geld, Schmuck und Gold. Mit einer Beute im Wert eines niedrigen fünfstelligen Euro-Betrags flüchteten sie, nachdem sie offenbar von einem Geräusch verunsichert wurden.

Ermittlungsverfahren läuft nach wie vor gegen unbekannt

Nach Angaben von Polizeisprecher Rainer Köller läuft das Ermittlungsverfahren auch ein halbes Jahr nach der Tat nach wie vor „gegen unbekannt“. Es gebe bisher keine auswertbaren Spuren, die eine Identifizierung der Täter möglich machten, sagt er. „Auf die Ausstrahlung im Kriminalreport Südwest erfolgten nur wenige Hinweise“, so Köller weiter. „Mit dem Beitrag bei Aktenzeichen XY erhoffen wir uns ein breiteres Spektrum an Zuschauern und hierdurch eventuell nochmals neue Hinweise.“ Insbesondere hoffe man auf Hinweise zu einem Phantombild.

Bislang hatten sich Hinweise aus der Nachbarschaft und auch aufgrund von Presseberichten „als nicht tatrelevant“ herausgestellt, erklärt Rainer Köller. Über eine genaue Anzahl von Tatverdächtigen könne auch noch nichts gesagt werden. Zwei Täter seien im Haus aktiv gewesen. „Es wird aber von mindestens einem Mittäter außerhalb des Anwesens ausgegangen, der Schmiere gestanden hatte und aktiv warnte.“

So habe ein Piepton die Täter dazu veranlasst, aus dem Haus zu flüchten. Köller zur heutigen Ausstrahlung: „Wie immer, wenn die Hinweise rar sind, kann jeder noch so kleine Hinweis wichtig sein.“

 


Kommentar hinzufügen