Großer Bahnhof für Heilbronn vor 60 Jahren

Heilbronn  Vor 60 Jahren wurde das Empfangsgebäude des Heilbronner Hauptbahnhofs eingeweiht. Bewegende Bilddokumente aus dem Archiv der Heilbronner Stimme schildern die Entwicklung in den vergangenen Jahrzehnten.

Von Elke Tritschler-Ueltzhöfer

 

Als Festgäste reisen Landesinnenminister Fritz Ulrich und der Präsident der Bundesbahndirektion Stuttgart Kurt Hagner per Sonderzug zur Eröffnungsfeier an. 

Die neue Empfangshalle besticht in ihrer schlichten und eleganten Architektur der 1950er Jahre. Der Neubau ist notwendig, weil der ehemalige Hauptbahnhof im Zweiten Weltkrieg während des Bombenangriffs am 4. Dezember zerstört ist. Vorgängerbahnhof dieses Neorenaissance-Gebäudes aus dem Jahre 1874 ist der erste Heilbronner Bahnhof, 1848 in der Bahnhofstraße 8 eröffnet.

Seit den späten 1990er Jahren wird das Bahnhofsgebäude Zug um Zug renoviert. Modernisierungsmaßnahmen umfassen die Neukonzeption von Läden und Gastronomie, Reisecenter, Bahnservice, Sanitärbereich, Aufzug.

Bis zur Bundesgartenschau 2019 soll schließlich der Umbau der Bahnsteige abgeschlossen sein.

 

Weitere Fotodokumentationen

www.stimme.de/historisch