Aufbau fürs Heilbronner Weindorf ist in vollem Gange

Heilbronn  Am Donnerstag um 17 Uhr wird das 49. Heilbronner Weindorf eröffnet. Rund ums Rathaus läuft der Aufbau auf Hochbetrieb. Es gibt einige interessante Neuerungen, auch einen Öko-Wein-Stand.

Weindorf-Aufbau mit Hindernissen und Neuerungen

Markanteste Neuerung ist der Öko-Wein-Stand am Rathaus, wo (von links) Elmar Hille, Andreas Hieber und Andreas Stutz alles im Griff haben.

Fotos: Mario Berger

"Geordnetes Chaos." So umschreibt Weindorf-Neuling Matthias Hornung das, was sich am Dienstag an der Lohtorstraße abspielt: Ein Laster der Firma SLS zirkelt den Ausschank-Container der Winzer vom Weinsberger Tal um einen Hydranten.

Die Imbiss-Schwestern Uschi und Hanne Schröter springen aus ihren SUVs. "Was ist denn hier los?" Zwei Umzugswagen blockieren den Aufbau des Drautz-Able- und Kistenmacher-Hengerer-Stands.

Markus und Monika Drautz schütteln den Kopf und machen das Beste draus: "Vesper!" Und während sich ihr Team an Lkws stärkt, also an Leberkäswecken, holpert ein Opel-Fahrer über den Bordstein. "Der fährt jetzt über die Treppe ins Rathaus hinein", kommentiert Drautz in aller Seelenruhe die Szenerie.

Probleme? Da muss man durch!

Diesen Donnerstag um 17 Uhr wird das 49. Heilbronner Weindorf eröffnet. Die Aufbauarbeiten laufen seit Wochenbeginn auf Hochtouren. Mitunter mutet der Trubel chaotisch an. Doch Marktmeister Robin Frank von der Heilbronn Marketing GmbH (HMG), bei dem in der Nachfolge von Matthias Proch seit 2018 alle Fäden zusammenlaufen, bleibt gelassen.

"Im Prinzip ist es wie immer", erklärt er mit dem Handy am Ohr. "Alles ist gut vorbereitet. Nur manchmal klemmt es. Aber am Ende finden wir für alles eine Lösung. Wir sind halt mitten in der City, da muss man durch."

Blumenschmuck in Buga-Farben

Weindorf-Aufbau mit Hindernissen und Neuerungen

"Wir greifen die Buga-Farben auf", erklärt Lisa Ghizelea von Blumen Ansel, die gestern bereits um 6.45 Uhr mit der Dekoration der WG-Stände begann.

Während sich die Lage an der Lohtorstraße entspannt, hat das Dorf am Marktplatz bereits Gestalt angenommen. Tobias Heinrich und sein Team haben die Traubenschere gegen den Schraubenschlüssel eingetauscht. Schwester Katrin kümmert sich mit Freundinnen und Studenten um die Deko.

Nebenan zaubert Lisa Ghizelea von Blumen Ansel seit 6.45 Uhr den Blumenschmuck aufs Erlenbacher Häuschen. "Wir greifen die Buga-Farben auf, mit Chrysanthemen, Gräsern und anderen Pflanzen."

Hubert Vogt von der Genossenschaftskellerei karrt bereits 180 Weinkisten an und räumt die ersten Stände ein. "Die können schon Richtfest feiern", sagt er und deutet in Richtung Fleiner Weinhaus, das dieses Jahr nicht mehr im Innenhof steht, sondern zwischen Dürrenzimmern und den "Neckarpiraten" am Hafenmarkt.

Neuer Caterer RBS setzt auf Schwäbisches

Erstmals im Boot, respektive auf dem Fest, ist das RBS Food Team. RBS steht für "Regional B'sonders Schwäbisch", erklären Matthias Hornung, Benjamin Horn und Stephan Goslar. Sie haben den Stand der Familie Rathgeber übernommen und beliefern auch die neue Kreissparkassen-Lounge hinterm Rathaus.

Gleichzeitig übernehmen die Schröter-Schwestern den Service der Volksbank-Lounge, die vom Rathaus an den Kieselmarkt abgewandert ist. An ihrer Stelle feiert ein Öko-Wein-Stand Premiere.

Öko-Stand im Stil eines modernen Weinberghäuschens

Lauffener Weingärtner, Weingärtner Stromberg-Zabergäu, Öko-Weingut Stutz und ökologisches Weingut Schäfer-Heinrich steht in dezenten Goldlettern auf dunklem Grund an einer Innenwand. "Sehr stilvoll", sagt Hartmann Dippon von Schlossgut Hohenbeilstein, der als Gastwinzer dabei ist.

"Mit unserem ganz in recyceltem Eichenholz gehaltenen Wengerthäuschen wollen wir Tradition und Innovation zusammenbringen", erklärt Stutz. In der Brackenheimer Schreinerei Hoffmann habe man den passenden Gestalter gefunden und im Lauffener WG-Wengerter Elmar Hille einen gelernten Landschaftsgärtner, der mit 144 Kisten eine naturnahe Dauerbegrünung aufs Dach gehoben hat.

"Vom Feinsten", so Andreas Hieber, sei auch die moderne Thekentechnik: von der eingebauten Kühlzelle über stimmungsvolle LED-Leuchten bis zur EC-Kasse. Der Aufbau laufe im Übrigen wie geschmiert. "Erstens sind wir ein tolles Team", außerdem bestehe das 25 Quadratmeter große und 100.000 Euro teure Gebäude aus nur zwei großen Einzelteilen, die per Tieflader den Weg auf den Marktplatz fanden.


Weindorf-Eröffnung am Donnerstag

Feierlich eröffnet wird das 49. Heilbronner Weindorf an diesem Donnerstag, 12. September, um 17 Uhr auf der Hauptbühne und auf der Rathaustreppe. Neben Oberbürgermeister Harry Mergel sind als Ehrengäste EU-Kommissar Günther Oettinger sowie die Deutsche und die Württemberger Weinkönigin Carolin Klöckner und Julia Böcklen angesagt, die Käthchen dürfen natürlich nicht fehlen. Musik machen die SWR-1-Band, der MGV Urbanus Heilbronn sowie der Buga-Projektchor. Mit Spannung erwartet wird die Kür des neuen Herbstritters und/oder der neuen Edelfrau. 

 


Kommentar hinzufügen