Heilbronner Volksfest 2021 abgesagt

Heilbronn  Nach der Absage des Cannstatter Volksfestes in Stuttgart wegen der Corona-Pandemie wird auch das Heilbronner Volksfest nicht stattfinden. Das beschlossen am Donnerstagnachmittag die Stadt Heilbronn und der langjährige Festwirt Karl Maier.

Email
Remmidemmi auf der Heilbronner Theresienwiese wird es in diesem Jahr nicht geben. Foto: Archiv/Veigel

Das Traditionsfest sollte vom 9. bis 18. Juli auf der Theresienwiese gefeiert werden. „ Es wäre schwierig geworden zugkräftige Betriebe zu bekommen, nachdem das Volksfest in Stuttgart abgesagt wurde“, betonte der langjährige Festwirt Karl Maier gegenüber der Heilbronner Stimme. Die Schausteller hätten in der Pandemiezeit ihre Fahrzeuge abgemeldet. Daher würde es sich für sie kaum lohnen, den Betrieb wegen einer Veranstaltung hochzufahren.

„Wir haben bis zuletzt gehofft, dass wir eine andere Botschaft verkünden können“, bedauert auch Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel die Absage. Er setzt nun auf eine Wiederbelebung der Traditionsveranstaltung im kommenden Jahr.  

Nach den zahlreichen Absagen im Land wäre Heilbronn der einzige verbliebene Termin auf dem Festkalender gewesen. „Die Absage schmerzt, aber wir verstehen die Gründe des Veranstalters“, erklärt Steffen Schoch, Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH. 

Alternativ-Veranstaltung wird geprüft

Ob man den Voksfestbeschickern für einen begrenzten Zeitraum mit Imbissständen oder kleinen Fahrgeschäften in der Innenstadt den Betrieb ermöglicht, werde derzeit geprüft.

 

 


Corona Newsletter

Thomas Zimmermann

Thomas Zimmermann

Autor

Thomas Zimmermann ist seit Dezember 2020 in der Stadtredaktion der Heilbronner Stimme. Zuvor arbeitete der ehemalige Radioreporter und Magazinmacher ab Februar 2015 in der Hohenloher Zeitung und berichtete vor allem über Künzelsau und Umgebung. In der Stadtredaktion berichtet Zimmermann vor allem über Handel, Gastronomie, Stadtpolitik und Gerichtsverhandlungen.

Kommentar hinzufügen