Alkoholkonsum in der Pandemie: Wein und Bier als Alltagsbegleiter

Wein und Bier als Alltagsbegleiter
Der Landkreis Heilbronn ist im Land Baden-Württemberg unrühmlicher Spitzenreiter, was den ersten Rausch bei Jugendlichen betrifft. Foto: runzelkorn/stock.adobe.com   Bild: runzelkorn/stock.adobe.com

Region  In der Pandemie greifen einige häufiger zum Alkohol. In der Suchtklinik am Weißenhof macht sich das noch nicht bemerkbar. Weniger akute Fälle im SLK-Klinikum.


Ein Glas Rotwein zum Abendessen, ein Feierabend-Bier als Belohnung nach getaner Arbeit oder ein fruchtiger Cocktail in lustiger Runde: Schon vor der Corona-Krise gehörte Alkohol für viele Menschen zum Alltag. Doch während der Pandemie wurde in den Haushalten in Baden-Württemberg deutlich mehr konsumiert. Das ergab eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Civey. Das Rauschtrinken mit Folgen wie Alkoholvergiftungen ist in Baden-Württemberg und auch in Heilbronn hingegen seit einigen Jahren