Was Jungjäger für ihre Prüfung alles draufhaben müssen

Das grüne Abitur hat es in sich: Was Jungjäger für ihre Prüfung alles draufhaben müssen

Heilbronn  Wildschwein aufbrechen, Trophäen bestimmen, Flinte zerlegen und rechtliche Aspekte kennen: Knifflige Aufgaben haben die Nachwuchs-Waidleute im Landkreis Heilbronn zu bewältigen. Stimme.de war bei der Jungjägerprüfung im Köpfertal dabei.


Die Fragen der Prüfer haben es in sich. "Welches Tier führt die Rotte an?" will Herbert Arnold von einem Auszubildenden wissen. "Die Leitbache" antwortet der. Arnold setzt nach: "Wie erkennen Sie in einer Rotte die Leitbache?" Die Jägerausbildung ist eine anspruchsvolle Sache. "Das grüne Abitur" nennt nennt man sie deshalb gerne. "Es gibt kaum eine anspruchsvollere Prüfung im privaten Bereich", meint Kreisjägermeister Edgar Häußer. Am ehesten vergleichbar seien Ausbildung und Prüfung mit dem