Was in der Freibadsaison 2020 in Heilbronn und Hohenlohe zu beachten ist

Region  Viele Freibäder in Heilbronn und Umgebung ermöglichen auch in der Corona-Zeit Badespaß. Welche Bäder inzwischen geöffnet haben, wo man Tickets kaufen kann und was sonst noch zu beachten ist, zeigen wir in dieser Übersicht.

Von unserer Redaktion
Email

Der Sommer im Land hat Einzug gehalten. Die Aussichten? Sonnig! Der Wetterbericht verspricht für die nächsten Tage Temperaturen weit über 20 Grad. Da kommt eine Abkühlung im Freibad doch wie gerufen. In Zeiten von Corona gibt es aber einige Einschränkungen zu beachten.

Wer baden will, muss in den meisten Freibädern seine Eintrittskarte online buchen, damit sich nicht zu viele Menschen gleichzeitig dort aufhalten. Auch in den Becken selbst werden die Badegäste gezählt. Ein ganzer Freibadtag ist nur in den seltensten Fällen möglich - meist müssen sich Besucher zwischen verschiedenen Zeitfenstern entscheiden.

Wir haben die wichtigsten Infos zu den Freibädern in der Region gesammelt: Welches Bad hat offen und welches bleibt geschlossen? Was für Regeln gelten und wo gibt es Tickets zu kaufen? Ein Überblick: 

Freibäder in der Stadt Heilbronn:

Das Freibad Neckarhalde ist seit Montag, 15. Juni, geöffnet. Das Freibad Gesundbrunnen öffnet am 22. Juni. Das Freibad Kirchhausen öffnet am 13. Juli. In allen Heilbronner Freibädern gibt es zwei Zeitfenster, früh von 10 bis 14 Uhr und spät von 15 bis 19 Uhr. Im Freibad Neckarhalde kommt ab Juli ein zusätzliches Frühschwimmerangebot dazu: Hier kann Montag bis Freitag von 6 bis 9.30 Uhr geschwommen werden. Für das Frühschwimmerangebot in der Neckarhalde gibt es Saisonkarten, die nur in diesem Zeitfenster gültig sind. Diese können im Hallenbad Soleo gekauft werden. Sonst gibt es nur Tagestickets für eines der Zeitfenster online zu kaufen.

>> Zu den Tickets für alle Heilbronner Freibäder

 

Freibäder im Landkreis Heilbronn:

Bad Friedrichshall

Das Solefreibad ist seit Montag, 15. Juni, geöffnet. In dieser Badesaison werden keine Zehner- und Jahreskarten verkauft. Besucher können zwischen drei verschiedenen Zeitfenstern wählen. Tickets gibt es jeweils für morgens von 7 bis 9.30 Uhr (150 Personen), mittags von 10.30 bis 17 Uhr (600 Personen) oder abends 18 bis 20 Uhr (250 Personen). Auch für Kleinkinder unter drei Jahren müssen Nulltickets online bestellt werden.

>> Zu den Tickets für das Solefreibad Bad Friedrichshall

>> Mehr Infos zum Eintritt 

 

Bad Rappenau

Seit Montag, 15. Juni, ist das Sole-Wellenfreibad in Bad Rappenau geöffnet. Wellen gibt es in dieser Saison allerdings nicht. 150 Personen dürfen pro Zeitfenster auf das Gelände. Maximal 40 Personen dürfen sich gleichzeitig im Wasser aufhalten, 20 pro Bahn. Es gibt vier verschiedene Zeitfenster, in denen Badegäste das Freibad besuchen dürfen: morgens von 8 bis 10.30 Uhr, mittags von 11 bis 13.30 Uhr, nachmittags von 14 bis 16.30 Uhr, abends von 17 bis 19.30 Uhr.

>> Zu den Tickets fürs Freibad Rappsodie Bad Rappenau

>> Mehr Infos zum Eintritt

 

Bad Wimpfen

Das Mineralfreibad ist seit Montag, 15. Juni, geöffnet. Es gibt drei Zeitfenster, in denen Badegäste das Freibad besuchen können. Zur Auswahl stehen morgens von 10 bis 13 Uhr, mittags von 13.30 bis 16.30 Uhr und abends von 17 bis 20 Uhr. Je Zeitfenster dürfen maximal 100 Personen das Bad besuchen.

>> Zu den Tickets fürs Mineralfreibad Bad Wimpfen

>> Mehr Infos zum Eintritt

 

Gemmingen

Im Vergleich zu anderen Freibädern in der Region beschreitet Gemmingen in dieser Saison einen Sonderweg: "Nur im Gemminger Freibad gibt es keinen Schichtbetrieb. Hier werden ausschließlich Gäste eingelassen, die online eine Saisonkarte gekauft haben. Menschen aus der Umgebung Gemmingen, Stebbach, Ittlingen oder Eppingen werden bei der Kartenvergabe bevorzugt behandelt, ebenso wie Stammgäste. Kassierer gibt es dieses Jahr keine, die Tickets werden am Eingang gescannt. So kann nachvollzogen werden, wer wann und wie lange im Freibad war. "Außerdem wird es auf unserer Homepage einen Live-Ticker geben, über den man sehen kann, wie viele freie Plätze es im Moment im Freibad gibt", erklärt der stellvertretende Amtsleiter Lukas Kuhn. "Das soll lange Schlangen vor dem Eingang verhindern." Das Bad ist täglich von 8.30 bis 20 Uhr geöffnet - Donnerstag, am Frühbadetag, schon ab 6 Uhr. Wer eine Saisonkarte erwerben will, muss einen Antrag ausfüllen und bei der Gemeindeverwaltung abgeben. 

>> Mehr Infos zu Eintritt und Saisonkarten im Gemminger Freibad

 

Güglingen

Das Freibad bleibt bis auf weiteres geschlossen.

>> Alle verfügbaren Infos zum Güglinger Freibad

 

Gundelsheim

Das Terrassenfreibad öffnet am 22. Juni um 14 Uhr in eingeschränktem Betrieb. Es gibt vorerst kein Frühschwimmen, sondern nur einen Besuchszeitraum von 14 bis 18 Uhr. Einzeltickets werden online verkauft. Wer keine Möglichkeit hat, ein Ticket online zu erwerben, kann dies im Rathaus bestellen und dann an der Freibadkasse abholen und Bar bezahlen, Eintrittspreis bitte passend.

>> Zu den Tickets fürs Freibad Gundelsheim

>> Mehr Infos zum Eintritt

 

Ilsfeld

Das Freibad ist ab Montag, 29. Juni täglich von 9 bis 13 und von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Statt der erlaubten 650 Badegäste dürfen zunächst maximal 350 Personen pro Schicht ins Bad. Eintrittskarten werden ausschließlich als personenbezogene Tageskarten, gültig für eine Schicht, online verkauft (3,50 Euro für Erwachsene, zwei Euro für Kinder). Sie können nicht erstattet werden. Je nach Verlauf könnte der Freibadbetrieb erweitert, weiter eingeschränkt oder beendet werden. 

 

>> Mehr Infos zum Ilsfelder Freibad

 

Leingarten

Im Freibad in Leingarten gibt es Tickets für verschiedene Zeitblöcke. Die Schwimmerzeiten sind jeweils von 8 bis 9 Uhr und 9.15 bis 10.15 Uhr. Die Familienzeiten sind von 11 bis 15 Uhr und 16 bis 20 Uhr. Zu den beiden Schwimmerzeiten können jeweils maximal 50 Personen ins Bad, zu den Familienzeiten sind es jeweils 300.

Für die beiden Schwimmerzeiten am Vormittag gibt es eine personalisierte und nicht übertragbare Dauerkarte. Diese ist zum Preis von 30 Euro persönlich im Rathaus zu erwerben. Beim Einlass ins Freibad wird die Nummer der Badekarte dokumentiert. Nach jeweils 50 Personen wird der Zugang geschlossen. Die Nutzung beider Zeitfenster an einem Tag ist untersagt. Für die beiden Familienzeiten gibt es Karten für Kinder (egal wie alt) und Erwachsene online zu kaufen.

>> Zu den Tickets fürs Freibad Leingarten

>> Mehr Infos zum Eintritt

 

Lauffen

Das Freibad in Lauffen wird am Montag, 29. Juni, geöffnet. Besucher können zwischen drei Zeitfenstern wählen:  morgens von 9 bis 12 Uhr, nachmittags von 13 bis 16 Uhr und abends von 17 bis 20 Uhr. Ab 22. Juni gibt es die Tickets online zu kaufen. Wer keine andere Möglichkeit hat, kann auch im Bürgerbüro ein Ticket erwerben.

>> Mehr Infos zum Eintritt und den Tickets fürs Freibad Lauffen

 

Mainhardt

Das beheizte Mineralfreibad in Mainhardt bleibt in dieser Saison geschlossen.

>> Mehr Infos über das Freibad Mainhardt

 

Neudenau

Das Freibad in Neudenau ist seit 15. Juni geöffnet. Der Eintritt erfolgt nur mit einer Jahreskarte oder einer 12er-Karte. Die Öffnungszeiten sind von 9 bis 20 Uhr. 

>> Mehr Infos zum Eintritt und den Tickets fürs Freibad Neudenau

 

Neckarsulm

Das Ernst-Freyer-Freibad in Obereisesheim ist seit Montag, 15. Juni, geöffnet. Gäste können online Tickets für vier verschiedene Zeitfenster kaufen: morgens von 8 bis 11 Uhr, mittags von 11 bis 13.30 Uhr, nachmittags von 14.30 bis 17 Uhr und abends von 18 bis 20 Uhr. Mittwochs wird von 7 bis 10 Uhr Frühschwimmen angeboten.

>> Zu den Tickets fürs Freibad Neckarsulm

>> Mehr Infos zum Eintritt

 

Nordheim

Im Nordheimer Freibad hat die Saison am Freitag, 19. Juni, begonnen. Es gibt drei Schichten zur Auswahl: Frühschwimmen von 9 bis 11 Uhr, Familienschwimmen von 12 bis 17 Uhr und Abendschwimmen von 18 bis 20 Uhr. Früh und spät können sich jeweils bis zu 100 Personen im Bad aufhalten, in der Mittelschicht maximal 300 Personen. Auch der Aufenthalt in den Becken ist begrenzt.

Es gibt keine Dauer- oder Mehrfachkarten. Die Geltungsdauer von Zehnerkarten aus den Vorjahren wird um ein Jahr verlängert. Tagestickets für eine der drei Schichten gibt es online zu kaufen. Dabei gibt es die Kategorien Erwachsene, Ermäßigte und Kinder unter sechs Jahren. Letztere zahlen nichts, aber auch für sie muss ein Ticket gebucht werden. Wer keine Möglichkeit hat, online zu buchen oder auszudrucken, kann sich ans Bürgerbüro wenden.

>> Infos zum Eintritt und zu den Tickets fürs Freibad Nordheim

 

Oberstenfeld

Das Mineralfreibad Oberes Bottwartal wird in dieser Saison nicht geöffnet. 

>> Mehr Infos zum Freibad Oberstenfeld

 

Obersulm

Das Minteralfreibad im Ortsteil Affaltrach hat früh von 9 bis 13.30 Uhr und spät von 14.30 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Tagestickets für eines der beiden Zeitfenster können Besucher online erwerben. Zur Auswahl stehen die Kategorien Erwachsene, Ermäßigte und Kinder (bis 4 Jahre). Letztere zahlen keinen Eintritt, für sie muss aber trotzdem ein Ticket gebucht werden.

>> Zu den Tickets fürs Freibad Obersulm

 

Schwaigern

Das Freibad in Schwaigern ist seit Montag, 15. Juni, geöffnet. Besucher können beim Online-Ticketkauf zwischen drei Zeitfenstern wählen. Morgens ist das Bad von 8 bis 11 Uhr, mittags von 12 bis 15 Uhr und abends von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Die Saisonkarten für die Frühschicht sind bereits ausverkauft.

Zu kaufen gibt es noch Einzeltagestickets, die nur für das jeweils gebuchte Zeitfenster gültig sind. Dabei gibt es die Kategorien Kinder, Erwachsene und Ermäßigte. Wer sich nicht online registrieren und ein Ticket kaufen kann, meldet sich im Bürgerbüro.

>> Mehr Infos zum Eintritt und zu den Tickets fürs Freibad Schwaigern 

 

Untergruppenbach

Das Freibad in Untergruppenbach öffnet am Montag, 29. Juni. Besucher können zwischen drei Zeitfenstern wählen. Morgens ist das Freibad von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr, mittags von 12.30 Uhr bis 16 Uhr und abends von 16.45 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Es gibt ausschließlich Einzeltagestickets, die nur für das jeweils gebuchte Zeitfenster gültig sind. Dabei gibt es die Kategorien: Erwachsene, Ermäßigte und Kinder. Für Familien eignet sich das Untergruppenbachticket (bis zu zwei Erwachsene und drei Kinder mit Wohnsitz in Untergruppenbach). Registrierung und Verkauf erfolgen online.

>> Mehr Infos zum Eintritt und zu den Tickets fürs Freibad

 

Weinsberg

Das Freibad in Weinsberg ist geöffnet. Einzelkarten kann man für drei Badezeiten buchen: von 9 bis 12 Uhr, von 13 bis 16 Uhr oder von 17 bis 20 Uhr.

>> Zu den Tickets fürs Freibad Weinsberg

>> Mehr Infos zum Eintritt

 

Weinsberg-Wimmental

Das Freibad im Teilort Wimmental bleibt komplett geschlossen, da dort die erforderlichen Auflagen nicht erfüllt werden können.

>> Mehr Infos zum Freibad Wimmental

 

Wüstenrot

Das Freibad in Wüstenrot öffnet am Donnerstag, 25. Juni. Es gibt zwei Schichten, von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 19 Uhr.  Dazwischen wird das Bad gereinigt. Die Zugangsbeschränkung liegt bei 300 Menschen je Schicht. Geplant ist eine Onlineanmeldung mit Registrierung. Es gibt Tageskarten und vergünstigte Karten für Schüler und Behinderte.

>> Mehr Infos zum Freibad Wüstenrot


 

Freibäder in Hohenlohe:

Öhringen

Das Strandbad H2Ö ist seit Samstag, 13. Juni geöffnet. Badegäste können drei verschiedene Zeitfenster für einen Besuch im Bad nutzen: morgens von 8 bis 11 Uhr, mittags von 12 bis 15 Uhr und abends von 16 bis 19 Uhr. Aufgrund der Größe können pro Badezeit maximal 250 Menschen gleichzeitig ins Bad. Tickets können online oder in den Reservix-Vorverkaufsstellen gekauft werden. Diese sind in Öhringen das Mobiz im Bahnhof, die Hohenloher-Zeitung und die Buchhandlung Rau.

>> Zu den Tickets fürs H2Ö

>> Mehr Infos zum Eintritt ins H2Ö

 

Michelbach

Das Freibad Michelbach ist wegen der Corona-Pandemie bis auf weiteres geschlossen.

>> Mehr Infos zum Freibad Michelbach

 

Künzelsau

Das Kocherfreibad hat seit Freitag, 26. Juni geöffnet. Die jeweils aktuell geltenden Corona-Auflagen müssen in allen Bereichen des Freibades eingehalten werden. Es wurde ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept ausgearbeitet. Demnach dürfen maximal rund 190 Personen gleichzeitig im Naturschwimmbecken mit einem Abstand von ungefähr 1,50 Meter im Wasser sein.

>> Mehr Infos zum Kocherfreibad Künzelsau

 

Niedernhall

Das Niedernhaller Freibad bleibt in dieser Saison geschlossen.

>> Mehr Infos zum Freibad Niedernhall

 

Pfedelbach-Oberohrn

Aufgrund der Corona- Pandemie ist das Freibad Oberohrn geschlossen. Über die Öffnung des Freibades in Oberohrn entscheidet der Gemeinderat am 23. Juni 2020.

>> Mehr Infos zum Freibad Oberohrn

 

Pfedelbach-Untersteinbach

Das Freibad in Untersteinbach ist geöffnet. Es werden zwei Zeitfenster angeboten, mittags von 11 bis 15 Uhr und abends von 16 bis 20 Uhr. Es dürfen maximal 250 Personen gleichzeitig ins Freibad. Die Badezeit ist beschränkt und es dürfen sich maximal 40 Personen gleichzeitig im Schwimmerbereich und maximal 40 Personen im Nichtschwimmerbereich aufhalten. Das Kinderbecken darf von maximal 8 Personen genutzt werden.

Eintrittskarten gibt es online, verfügbar sind aber nur Einzelkarten für die jeweiligen Zeitfenster. An der Freibadkasse werden die Tickets entweder in ausgedruckter Form oder auf dem Smartphone vorgezeigt. Besucher müssen einen Personalausweis mitbringen.

>> Mehr Infos zum Eintritt und zu den Tickets fürs Freibad Untersteinbach

 


Freibäder in Schwäbisch Hall:

Langenburg

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird das Langenburger Freibad voraussichtlich am Montag, 1. Juli, zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Aufgrund der Hygiene-Verordnungen wird der Einlass begrenzt. Genaue Regeln gibt die Stadt rechtzeitig online bekannt.

>> Mehr Infos zum Freibad Langenburg


Kommentar hinzufügen