Vieles soll anders werden im Güterverkehr

Thumb

Region/Stuttgart  Die Hochschule Heilbronn stellt mit dem Verkehsminister umfassende Pläne vor. Es geht um Kombibusse, Hybrid-Lokomotiven, autonome Lkw und neue Transportideen für Innenstädte. Das Ziel ist ambitioniert. Wer alles bezahlen soll, ist noch nicht geklärt.


Ellenlange Lkw-Staus, zu hohe Treibhausgasemissionen, verstopfte Innenstädte und Verkehrschaos bei Baustellen: Mit einem neuen Güterverkehrskonzept für Baden-Württemberg will das Landesverkehrsministerium eine Verkehrswende zu einem nachhaltigen und effizienten Güterverkehr schaffen. 40 Prozent mehr Güterverkehr bis 2030 und 40 Prozent CO2 einsparen: Geht das? Unter Federführung der Hochschule Heilbronn hat ein Kompetenzzentrum mit Partnern und Praktikern aus der Branche an einem umfassenden