Veranstalter mit Besucherzahl auf der Herbstmesse zufrieden

Heilbronn  Rund 50.000 Besucher und eine schwarze Null peilen die Veranstalter der Heilbronner Herbstmesse bis Sonntagabend an. Messeleiter Dieter Link ist nach dem Auftakt zufrieden und hofft auf ein starkes Wochenende.

Email

Bei strahlenden Sonnenschein waren schon am Freitagvormittag einige Besucher auf dem Festgelände der Heilbronner Herbstmesse unterwegs. Foto: Thomas Zimmermann

"Wenn es geregnet hätte, wäre ich nicht gekommen", sagt ein älterer Herr lachend, der am Eingang der Theresienwiese steht. Ähnlich haben bei strahlendem Sonnenschein wohl viele Besucher der Heilbronner Herbstmesse gedacht, denn die Schlange am Eingangszelt wird gegen elf Uhr immer länger.

Nach dem verregneten Auftakt am Mittwoch lockt das schöne Wetter schon am Freitagvormittag zahlreiche Menschen auf das Messegelände.

"Der Mittwoch war nicht so schön, da war auch der Besuch nicht so gut, aber am Donnerstag war es ganz in Ordnung", sagt Petra Noll, während sie einem jungen Mann einen Kaffee einschenkt. Die Wormserin steht mit ihrem Stand mitten auf dem weitläufigen Gelände, an dem neben Kaffee auch zahlreiche Bierspezialitäten aus Belgien und Bayern ausgeschenkt werden.

Um sie herum flanieren die Besucher, füllen sich auch langsam die 22 Hallen, in denen mehr als 300 Aussteller für ihre Produkte aus den Bereichen Bauen und Wohnen, Garten und Freizeit, Tourismus, Wellness und Gesundheit werben.

 

Schwarze Null angepeilt

In Halle 16, wo neben der Bühne auch die Speise- und Getränkestände aufgebaut sind, herrscht dagegen am Freitagmorgen noch nicht so viel Betrieb. "Wir sind im grünen Bereich", versichert Messeleiter Dieter Link, Zahlen könne er aber erst am Sonntag nennen.

Rund 50.000 Besucher peilt der Veranstalter, die FG Vertriebsgesellschaft (FGV) aus Heilbronn, an den fünf Tagen an. "Wenn wir eine schwarze Null erreichen, sind wir zufrieden", betont Link. Die Messe war schon 2020 geplant, fiel jedoch der Corona-Pandemie zum Opfer. "In erster Linie geht es uns jetzt darum, dass die Aussteller zufrieden sind", so Link.

Für Marlene Girse am Stand von Whirlpool & Living in Halle 19 gilt das durchaus. "Die Messe ist okay, es könnten ein paar Besucher mehr sein, aber das Wochenende kommt ja noch", sagt die junge Frau. Immerhin hat sie "den einen oder anderen" schmucken Whirlpool verkauft, den das Unternehmen im Angebot hat.

 

Autogrammstunde mit den Falken am Samstag

Auf einen zusätzlichen Schub am Wochenende setzt auch Gerhard Schaaf, Pressesprecher der FGV. "Wir haben online für Samstag und Sonntag rund 20.000 Karten abgesetzt", freut sich der ehemalige Eishockey-Profi aus Rießersee, der auch einige Jahre beim Heilbronner EC gespielt hat.

Mit seinen guten Kontakten zu den Falken hat Schaaf auch für eine zusätzliche Attraktion auf der Messe gesorgt. Am Samstag ab 15 Uhr werden die Spieler in Halle 16 vorbeischauen. Zunächst stehen die Eishockey-Profis auf der Bühne Rede und Antwort. Anschließend geben Sie in der Halle eine Autogrammstunde.

 


Thomas Zimmermann

Thomas Zimmermann

Autor

Thomas Zimmermann ist seit Dezember 2020 in der Stadtredaktion der Heilbronner Stimme. Zuvor arbeitete der ehemalige Radioreporter und Magazinmacher ab Februar 2015 in der Hohenloher Zeitung und berichtete vor allem über Künzelsau und Umgebung. In der Stadtredaktion berichtet Zimmermann vor allem über Handel, Gastronomie, Stadtpolitik und Gerichtsverhandlungen.

Kommentar hinzufügen