Ungewöhnliches Wohnungsbau-Projekt: In Weinsberg sollen 44 Sozialwohnungen entstehen

Wohnraum für 44 Singles und Familien: Warum das Ehepaar Drauz ein Vorbild für andere sein kann
Das noch unbebaute Grundstück in Weinsberg grenzt an das gelbe Lebenshaus der Aufbaugilde (links). Das Areal hat die Stadt vergünstigt verkauft. Foto: Ralf Seidel   Bild: Seidel, Ralf

Region  Wo neuer Wohnraum entsteht, ist normalerweise nur ein Bruchteil des Neubaus für geförderte Wohnungen vorgesehen. In Weinsberg ist das anders. Dort plant ein Heilbronner Stifterpaar ein großes Projekt, bei dem ausschließlich Sozialwohnungen gebaut werden: für Singles und Familien.


Dass es schwer ist, geförderten Wohnraum zu schaffen, weiß kaum jemand besser als Reiner Knödler, Geschäftsführer der Aufbaugilde in Heilbronn. "Es gibt zwei gute Möglichkeiten, entweder über eine Genossenschaft zu bauen oder über eine private Stiftung", sagt Knödler, Vorsitzender im Fachverband der Wohnungslosenhilfe Württemberg. Glücklich sind er und sein Geschäftsführer-Kollege Hannes Finkbeiner, dass sie mit Roswitha und Helmut Drauz aus Heilbronn ein Stifterpaar an ihrer Seite haben, das