Streik sorgt für Einschränkungen im Busverkehr im Zabergäu und Kochertal

Region  Die Omnibusverkehr Ruoff GmbH in Neuenstadt und Güglingen wird noch bis einschließlich Mittwoch bestreikt. Zum ersten Schultag fuhren einzelne Busse, viele Schüler mussten sich aber eine andere Fahrgelegenheit suchen.

Email
Der Hauptstreiktag im privaten Omnibusgewerbe in Baden-Württemberg ist laut Verdi der Dienstag, in vielen Betrieben wird aber auch am Montag und Mittwoch gestreikt. Foto: dpa

Der erste Schultag begann an diesem Montag für viele Eltern im Landkreis Heilbronn, deren Kinder mit dem Bus zur Schule fahren, nicht so reibungslos, wie sie es sich gewünscht hätten. Denn das Zabergäu und das Kochertal waren von Streiks der Busfahrer betroffen. Die Gewerkschaft Verdi teilt mit, dass die Omnibusverkehr Ruoff GmbH (OVR) mit den Standorten Güglingen und Neuenstadt am Kocher bestreikt wird. Auf der OVR-Homepage ist zu lesen, dass es von Montag bis einschließlich Mittwoch, 15. September, Einschränkungen auf den Linien 660 bis 669 in Güglingen und 620 bis 628 sowie N20 in Neuenstadt geben wird.

Elternvertreter bewertet Streik zum ersten Schultag als unverantwortlich 

Für den Elternbeiratsvorsitzenden der Helmbundschule in Neuenstadt, Mirko Ritter, ist das ein Unding. In einem Brief an Verdi, der unserer Redaktion vorliegt, forderte er, den Schulbusverkehr vom Streik auszunehmen. Dass Eltern gleich am ersten Schultag wieder nach Lösungen suchen müssten, wie ihre Kinder rechtzeitig zur Schule kommen, sei unfassbar und unverantwortlich, schreibt Ritter und fügt hinzu: "Außerdem müssen unsere Kinder, zu allen anderen Ungewissheiten aufgrund der Corona-Pandemie zusätzlich mit dieser Belastung klarkommen."

Nicht alle Busse sind am Montagmorgen ausgefallen, berichtet Erik Rau, Schulleiter der Helmbundschule. "Ein paar sind wohl gefahren." Allerdings hätten sich viele Schüler und Eltern nicht darauf verlassen und bereits andere Fahrmöglichkeiten organisiert. Die meisten Schüler seien so in der Schule angekommen. In der Helmbundschule kommen sehr viele Kinder mit dem Bus. "Eigentlich alle außer die Neuenstadter", so Rau. Auch in den kommenden Tagen sei es nicht kalkulierbar, ob Busse fahren oder nicht. "Das ist kein guter Start", verdeutlicht der Schulleiter. Trotzdem finde er es schön, dass die Schüler alles daran gesetzt hätten, zu kommen. Die ersten Schultage seien sehr wichtig.   

Hauptstreiktag ist am Dienstag, 14. September

Der Hauptstreiktag im privaten Omnibusgewerbe in Baden-Württemberg ist laut Verdi der Dienstag, in vielen Betrieben werde aber auch am Montag und Mittwoch gestreikt. Die Verhandlungen werden am 21. und 22. September in siebter Runde fortgesetzt. Verdi fordert unter anderem eine Pausenregelung nach dem Arbeitszeitgesetz, eine Vereinheitlichung der Sonntags- und Nachtzuschläge auf höherem Niveau sowie die Aufnahme von Verhandlungen für eine betriebliche Altersvorsorge.

 


Katharina Müller

Katharina Müller

Autorin

Katharina Müller arbeitet seit Januar 2019 bei der Heilbronner Stimme und kümmert sich in der Regionalredaktion um Themen aus dem nördlichen Landkreis. Zuständig ist sie für Bad Friedrichshall, Neckarsulm, Neuenstadt, Langenbrettach, Hardthausen und Jagsthausen.

Kommentar hinzufügen