Starkregen setzt Keller unter Wasser

Ilsfeld  Die Feuerwehren von Ilsfeld, Abstatt und Untergruppenbach rückten am Montagnachmittag zu insgesamt 40 Einsätzen aus. Zahlreiche Keller standen unter Wasser.

Email

Das Wasser lässt in Ilsfelder Kellern viel Schmutz zurück.

Foto: Alexander Klug

Kräftiger Regen hat am Montagnachmittag in manchen Gemeinden für Hochwasser und überflutete Keller gesorgt. Nach Angaben der Feuerwehr waren vor allem Ilsfeld, Abstatt und Untergruppenbach betroffen. Allein in Ilsfeld war die dortige Feuerwehr an 25 Orten im Einsatz, wie ihr Kommandant Steffen Heber berichtet.

Einer dieser Einsatzorte war das Haus von Ingrid und Uwe Selmikat an der Strombergstraße. Im Keller pumpen Feuerwehrleute Wasser ab, das Ehepaar räumt durchnässte Möbel und Hausrat zusammen. "Was am Samstag trocken geblieben ist, ist dieses Mal nass geworden", sagt Uwe Selmikat. Denn der Wassereinbruch am Montag war nicht der einige in letzter Zeit: Nicht nur am vergangenen Wochenende war das Haus betroffen, bereits Ende Juni war Wasser eingedrungen. "Aus dem Klo und aus der Dusche ist das Wasser nur so gesprudelt", sagt Ingrid Selmikat.

 

Kanalisation mit Wassermenge überfordert

Vor zehn Jahren hätten sie das Haus gekauft. "Und ich hatte noch zu meiner Frau gesagt, lass uns lieber auf den Hügel ziehen und nicht an den Bach", sagt Uwe Selmikat. Die Eheleute sind nicht die einzigen Betroffenen an der Strombergstraße - mindestens in ein halbes Dutzend Keller an der Strombergstraße ist Wasser gelaufen.

Die Kanalisation sei mit 30 Litern Wasser pro Quadratmeter einfach überfordert, sagt der Ilsfelder Feuerwehrkommandant Steffen Heber. "Vor allem in einer so kurzen Zeit." Es habe gerade mal zehn Minuten geregnet, bevor um ungefähr 14 Uhr die ersten Anrufe eingingen. Da durch die vollen Kanäle kein Wasser mehr passte, drückte es zurück in die Häuser. "In einem Fall floss es durch die Dichtungen eines Kellerfensters, weil der Druck so groß war", sagt der Kommandant.

Nur bestimmte Gebiete betroffen

Wie so oft zuletzt waren nur bestimmte Gebiete vom Starkregen betroffen. Innerhalb von Ilsfeld praktisch ausschließlich der Kernort. Die Einsatzleitstelle in Heilbronn meldet zusätzlich 13 Einsätze der Feuerwehr in Abstatt und zwei der Wehr in Untergruppenbach. Verletzt wurde niemand.


Alexander Klug

Alexander Klug

Reporter

Alexander Klug ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.

Kommentar hinzufügen