Staatsanwaltschaft bearbeitet 35 Verfahren wegen Kinderpornografie

Bundesweite Razzia gegen Kinderpornografie
Ein Mann schaut sich auf einem Smartphone pornografische Bilder an. Das Polizeipräsidium Heilbronn ist am Dienstag mit einer Razzia gegen Verdächtige vorgegangen, die kinderpornografische Inhalte besessen und verbreitet haben sollen. Themenfoto: dpa   Bild: Silas Stein/dpa

Region  Die Ermittlungsgruppe Hydra im Polizeipräsidium Heilbronn bekämpft Kinder- und Jugendpornografie. Sind die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen, gehen die Akten an die Staatsanwaltschaft. Nach jüngsten Durchsuchungen im Hohenlohkreis gibt es erste Details zu den Beschuldigten.

Von Heike Kinkopf

Nachdem die Polizei am Dienstag zehn Wohnungen im Hohenlohekreis nach kinderpornografischem Material durchsucht hat, gibt es Details zu den beschuldigten Personen. Diese sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft Heilbronn zwischen 17 und 56 Jahren alt. Wobei keine Altersgruppe besonders häufig in Erscheinung tritt, teilt Christiane Knauel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, mit. Hintergrund der Ermittlungen sind wie berichtet große Datenmengen, die von einer US-amerikanischen