SRH-Klinik geht wieder in Betrieb

Bad Wimpfen/Heilbronn  Das Heilbronner Landratsamt hebt die Quarantäne auf und kündigt Kontrollen an. Das Bad Wimpfener Gesundheitszentrum ergreift umfangfreiche Maßnahem, um einen erneuten Corona-Ausbruch zu verhindern.

Email

Das Landratsamt Heilbronn hat nach eigenen Angaben alle Anordnungen gegenüber dem SRH-Gesundheitszentrum in Bad Wimpfen aufgehoben, die im April nach dem Corona-Ausbruch in der Einrichtung erlassen wurden. Damit ist der Weg für die Reha-Klinik frei, Patienten aufzunehmen. Grundlage für diesen Schritt war die Vorlage eines umfangreichen Hygienekonzepts. Dieses wurde vom Landratsamt geprüft und an "einigen Stellen auch verschärft", sagt Manfred Körner, Sprecher des Landratsamts. "Wir haben das vorgelegte Konzept auch mit dem Landesgesundheitsamt in Stuttgart abgestimmt."

Der Reha-Betrieb soll nach Angaben von SRH bereits am kommenden Montag beginnen. Neu geregelt seien das Aufnahmeverfahren für Patienten und die Abgrenzung von Stationen. Patienten und Mitarbeiter sollen regelmäßig getestet und auf Symptome kontrolliert werden. Die Klinik hat dazu ein eigenes Labor eingerichtet, um Befunde innerhalb von maximal zwei Stunden zu erhalten.

Klinik hat eigenes Labor eingerichtet

Nach Angaben der SRH-Holding beginnen Patienten ihre Therapie in einem separaten Gebäudeteil, wo sie auf das Coronavirus getestet und klinisch überwacht werden, um eine Covid-19-Infektion auszuschließen. Nach dieser Phase, die maximal 14 Tage dauern kann, setzen Patienten die Reha auf den regulären Stationen fort. Wegen dieses Vorgehens können nicht alle 400 Betten belegt werden. Je nach Bedarf stünden bis Ende des Jahres etwa 300 Betten zur Verfügung.

Patientenbesuche sind grundsätzlich möglich. Dabei gelten die üblichen Maßnahmen wie Voranmeldung, Maskenpflicht und Erfassung der persönlichen Daten. Im gesamten Haus und im Außengelände ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Mit der Wiederaufnahme des Betriebs wird, abhängig von der Belegung, die Kurzarbeit nach und nach zurückgefahren.

Das Einhalten der Vorgaben überwacht das Beratungszentrum für Krankenhaushygiene Freiburg. Auch das Gesundheitsamt Heilbronn wird vor Ort kontrollieren, sagt Körner. 


Heike Kinkopf

Heike Kinkopf

Reporterin

Heike Kinkopf ist Redakteurin im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.

Kommentar hinzufügen