So stellt sich die Corona-Lage in der Region im Detail dar

Corona-Tests
Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: dpa   Bild: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Region  Bundesweit sinkt die Zahl der Corona-Neuinfektionen. Das gilt auch wieder für Heilbronn. Trotzdem ist die Inzidenz hier nach wie vor vergleichsweise hoch, nur zwei Stadtkreise in ganz Deutschland wiesen am Freitag höhere Werte auf. Aber auch unter den aktuellen Vorzeige-Kreisen ist die Region vertreten. Ein differenzierter Blick auf die Lage.


Wie ist die Infektionslage in der Region? Die Stadt Heilbronn lag nach den maßgeblichen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Freitagmorgen bundesweit auf Platz drei mit 41 Neuinfektionen binnen einer Woche, gerechnet auf 100.000 Einwohner. Nur Schweinfurt (Bayern) und Zweibrücken (Rheinland-Pfalz) standen schlechter da. Der Landkreis Heilbronn lag mit 23,8 auf Platz 19 im vorderen Mittelfeld. Der Hohenlohekreis zählte mit einer Inzidenz von 5,3 zu den Kreisen mit den geringsten