So sieht Neckarsulms Sparkurs aus

Neckarsulm  Der Gemeinderat Neckarsulm ist dagegen, zum jetzigen Zeitpunkt wegen Corona auf die Investitionsbremse zu treten. Das könnte sich ab Herbst ändern, dann sollen die geplanten Bau-Vorhaben unter die Lupe genommen werden.

Email
Der Gemeinderat ist dagegen, zum jetzigen Zeitpunkt auf einzelne Bau-Vorhaben wegen Corona zu verzichten. Foto: privat

Der Gemeinderat ist dagegen, zum jetzigen Zeitpunkt auf einzelne Bau-Vorhaben wegen Corona zu verzichten. Das Neckarulmer Gremium lehnte den Antrag der CDU-Fraktion ab, unter anderem den Umbau des Innenstadtlokals Zelle 18 zu verschieben.

Die Arbeitsgruppe Finanzen nimmt die Arbeit auf

Corona wird auch die Stadt Neckarsulm finanziell treffen. So viel ist klar, deshalb gibt es auch eine Arbeitsgruppe Finanzen. Vor den Sommerferien erhält der Gemeinderat zudem eine Liste mit Großprojekten in den kommenden Jahren. Was gestrichen wird, wo die Prioritäten liegen, damit befasst sich das Gremium dann im Herbst.

Zu Großprojekten gehört unter anderem die neue Anschlussstelle der Bundesstraße an die Binswanger Straße sowie die Sanierung des Aquatoll.

Der Kämmerer ist noch ganz entspannt

Oberbürgermeister Steffen Herwig verwies auf dieses Vorgehen: Es gebe einen Weg des Sparens. Kämmerer Jürgen Kaufmann ist nach eigenen Angaben "noch relativ entspannt". Fürs Jahr 2020 sehe er keinen Grund zur Panik. "Aber wir müssen die Investitionen im Auge behalten." Den Gemeinderat schwor er schon einmal darauf ein, Abstriche zu machen. Familienfreundlichste Stadt, klimafreundlichste Stadt, Sportstadt: "Wir können nicht alles sein." Wenn man zukünftig etwas kleinere Investitionen mache, "bekommen wir es hin".


Simon Gajer

Simon Gajer

Autor

Simon Gajer kam im Jahr 2000 erstmals zur Heilbronner Stimme. Nach seinem Volontariat und einem Jahr als freier Journalist in den USA ist er seit Herbst 2003 zurück in der Region: Zurzeit sucht er nach spannenden Themen im nördlichen Landkreis Heilbronn, vor allem aus den Städten Neckarsulm, Möckmühl und Neudenau.

Kommentar hinzufügen