Schubser und Schub für den digitalen Unterricht in Heilbronn

Schubser und Schub für den digitalen Unterricht
"Jahrzehntelang wurde die Digitalisierung der Schulen in Deutschland verpennt", sagen die Leiter der EHK-Gemeinschaftsschule Harald Schröder und Dorothea Piontek, die sich sich über 10?000 Euro für den virtuellen Unterricht freuen. Foto: Bigna Fink   Bild: Fink, Bigna

Region  Tablets statt Lernen mit dem Handy: Zwei Schulen in der Region haben bei einer Spendenaktion 10.000 Euro für besseren Fernunterricht gewonnen. Glasfaseranschluss an 35 städtischen Schulen in Heilbronn startet nach Ostern und verspricht schnelleres Internet.

Von Bigna Fink

"Unser Internet ist nicht perfekt", sagt Selina auf dem Hof der Elly-Heuss-Knapp-Gemeinschaftsschule in Heilbronn, als sie von ihrer Zeit im Homeschooling erzählt. "Da mein Stiefvater, meine Schwester und ich gleichzeitig zu Hause im Netz sind, ist es oft überlastet." Ihr Klassenkamerad Shero sagt über die Hürden des digitalen Unterrichts: "Man findet die Sachen oft nicht, also wo sich im Programm die Dateien befinden, die Lerneinheiten und so weiter." Beide Fünftklässler der Böckinger Schule