Heilbronner Ruderschwaben schwingen Spaten für neues Wassersportzentrum

Ruderschwaben schwingen Spaten für neues Wassersportzentrum
Während ein Achter der Ruderschwaben mit Paddeln einen Salut signalisiert, schwingen Redner und Bauleute den Spaten (von links): Herbert Tabler, Klaus Ranger, Reiner Zoller, Ralf Vordermeier, Bernhard Münzing, Harry Mergel, Gerd Krummlauf, Gerhard Vollmer und Gerhard Reinert. Foto: Mario Berger   Bild: Berger, Mario

Heilbronn  Baustart für das Wassersportzentrum in der Neckarhalde. Die Heilbronner Ruderschwaben investieren vier Millionen Euro. Die Schwarz-Gruppe kauft das alte Schwabenhaus zwischen Rosenbergbrücke und Kaufland-Zentrale aus strategischen Gründen.


Josef Klug, salopp gesagt Chefplaner der Schwarz-Gruppe, steht ganz bescheiden - und mit gebührendem Corona-Abstand - inmitten einer knapp 100-köpfigen Schar von Ehrengästen und Mitgliedern der Heilbronner Rudergesellschaft Schwaben 1879. Man hat sich auf einer 47 Ar großen Wiese, die dem Freibad Neckarhalte abgezwackt wurde, zum Spatenstich