Primafila ist laut Stimme-Lesern die beste Eisdiele in Heilbronn

Heilbronn  Wir wollten von unseren Lesern wissen, in welcher Heilbronner Eisdiele sie am liebsten Eis essen. Die Antwort war eindeutig: in der Primafila Eismanufaktur. Zeit für einen Besuch.

Email
Simon Schmidt (links) und Alessio Covato in der Primafila Eismanufaktur im Heilbronner Marrahaus. Foto: Lisa Reiff

Im Primafila essen Stimme-Leser am liebsten Eis. Das ist das Ergebnis unserer Umfrage, bei der sieben Eisdielen aus der Stadt Heilbronn von Lesern vorgeschlagen wurden. Bei der anschließenden Abstimmung heimste die Primafila Eismanufaktur 37 Prozent der Stimmen (1708 Stimmen) ein und liegt damit vor dem Eiscafé Dellarte (1037 Stimmen) und dem Eiscafé GelatOne (725 Stimmen).  

Wer bei Primafila ein Eis bestellen möchte, hat in der Warteschlange meistens genug Zeit, um sich für eine oder mehrere Sorten zu entscheiden. Zumindest könnte man das meinen. Vor der Eistheke von Alessio Covato machen 90 bis 95 Prozent der Kunden dennoch stets den selben Fehler: Bei 16 verschiedenen Eissorten mit Namen wie "Schokolade aus Belgien", "Vanille aus Madagaskar" oder "Limette-Basilikum" scheint die Entscheidung so schwierig zu sein, dass die meisten bei der Bestellung die wichtigste Info für den Eismacher vergessen.

Und dieser fragt dann: "Im Becher oder in der Waffel?" Covatos Schwager Simon Schmidt, der die Geschäfte mit ihm führt, sagt: "Daraus machen wir uns schon einen Spaß." Eine vorbildliche Eisbestellung würde lauten: "Ich hätte gerne zwei Kugeln im Becher: Erdbeere und Schokolade."

Neue Sorte mit Zitronenthymian

Primafila Eismanufaktur Heilbronn
Der erste Versuch mit Zitronenthymian. Eismacher Covato will sie noch mit Joghurt und Honig verfeinern. Foto: Lisa Reiff

Aktuell tüfteln die beiden an einer neuen Sorte mit Zitronenthymian. Den Anstoß dazu gab die Heilbronner Bioland-Gärtnerei Umbach, die das schmackhafte Kraut bei Primafila vorbeigebracht hat und bei Eismacher Covato einen Nerv getroffen zu haben scheint. Denn der hat die neue Eissorte wenig später gedanklich schon fertig kreiert: In Kombination mit Joghurt und Honig könnte er sich den Zitronenthymian gut vorstellen.

Für gewöhnlich lassen sich Covato und Schmidt im Restaurant zu neuen Eissorten inspirieren. Ob beim Dessert oder einem Cocktail – für Covato, der aus einer sizilianischen Eismacherfamilie stammt, besteht die Kunst darin, die Klassiker zu etwas Außergewöhnlichem zu entwickeln. Mit ausschließlich natürlichen Zutaten entstanden in der Eismaschine beispielsweise zum Heilbronner Weindorf Riesling-Eis ("der Renner") und zum Vatertag eine Sorte mit Guiness-Bier ("ein Gag, der nicht so gut ging, vielleicht wegen des schlechten Wetters").

Primafila Eismanufaktur Heilbronn
16 Sorten haben die Kunden bei Primafila zur Auswahl. Neben speziellen Sorten gibt es stets auch die Klassiker. Foto: Lisa Reiff

Welche Sorte nach Meinung von Covato und Schmidt noch fehlt? Spargel! Seit drei Jahren wollen sie diese Sorte, kombiniert mit einer passenden Frucht, schon kreieren. Während der Spargelsaison blieb Eismacher Covato aber noch keine Zeit zum Experimentieren. Er sagt: "Im Winter wäre das einfacher, aber da gibt's keinen Spargel."

Zwei Probleme: Corona und das unbeständige Wetter

Zurzeit erschwert die Unbeständigkeit des Wetters den Geschäftsführern zusätzlich zu Corona den Alltag. Covato sagt: "Unsere Wetter-App war in den vergangenen Jahren total zuverlässig." Durch den Einbruch im Flugverkehr fehlen jedoch Wetterdaten, die Prognosen werden ungenauer. Umso größer ist die Freude, wenn die Kunden draußen sitzen und ein Eis genießen. Für die Qualität wurde das Primafila nicht nur von den Stimme-Lesern gelobt: Laut Varta-Guide zählt die Eismanufaktur im Jahr 2021 zu den besten Eisdielen Deutschlands. Probieren sollte man "Schokolade aus Belgien", fanden die Eisdielen-Tester. Ein Klassiker, der auch bei den Primafila-Kunden nach wie vor am beliebtesten ist.

Bei den Eisdielen auf Platz zwei und drei packt die ganze Familie mit an

Dellarte in der Allee erhielt bei unserer Umfrage die zweitmeisten Stimmen. Das Dellarte ist ein Familienbetrieb, gegründet von Piera Staudenmeier, eine Italienerin die Anfang der 90er Jahre erst in einem anderen - selbstverständlich italienischem - Eiscafé arbeitete, bevor sie den Schritt wagte, eine eigene Eisdiele in der Bahnhofsstraße zu eröffnen. Der erste Laden musste 2013 schließen, ein Jahr später folgte der Neustart in der Alle. Inzwischen hat Tochter Sarah die Geschäftsführung übernommen. Die ganze Familie packt hier mit an. Genau wie im Primafila versuchen die Betreiber immer wieder ihre Kunden mit experimentellen neuen Sorten zu überraschen. Vater Peter Staudenmeier sagt, dass trotz der Trend-Sorten, die je nach Saison neu entwickelt werden - demnächst gibt es zum Beispiel Brombeer-Lavendel im Sortiment -, immer noch die Klassiker Vanille, Schokolade, Stracciatella, Joghurt und Zitrone am liebsten gegessen werden.

Nicht weit entfernt liegt das dritte der beliebtesten Eiscafés in Heilbronn - ebenfalls ein Familienbetrieb. Familie Giacomel macht im Eiscafé Gelatone in der Sülmerstraße jeden Morgen frisches Eis. Morgens beginnt die Herstellung der mehr als 40 Sorten, und im Laufe des Tages wird immer wieder nachproduziert – eine Reserve aus der Kühltruhe gibt es aber nicht. Wenn auf der Facebookseite eine neue Sorte angekündigt wird, heißt es also schnell sein - denn Hanuta-Eis wie vergangene Woche gibt es nur, solange der Vorrat reicht.

Facebook-Inhalt

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellung kann Ihnen dieser Facebook-Inhalt nicht angezeigt werden.

Hier können Sie eine Änderung Ihrer Einstellungen vornehmen, um den Inhalt anzusehen.

Datenschutzeinstellungen ändern

Bitte beachten Sie, dass durch die Einwilligung des Dienstes Cookies gesetzt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Ein Tipp für alle, die sich an der Eistheke nur schwer entscheiden können

Im Primafila gibt's zum Kaffee statt dem gewöhnlichen Karamell-Keks eine Mini-Eiskugel in der Waffel. Aufmerksame Eisesser werfen einen Blick auf die Tafeln, auf denen die Sorten aufgelistet sind, und nennen dem Primafila-Team bei der Kaffeebestellung auch gleich die Eissorte, die sie probieren möchten. Oder aber, sie lassen sich einfach überraschen.


Lisa Reiff

Lisa Reiff

Onlineredakteurin

Als Onlineredakteurin kümmert sich Lisa Reiff seit 2018 darum, die Stimme-Leser auf allen digitalen Kanälen zu informieren. Am liebsten sammelt sie Leserfragen für die Serie "Noch Fragen?", weil daraus Geschichten entstehen, die die Menschen in der Region besonders interessieren.

Sarah Utz

Sarah Utz

Onlineredakteurin

Sarah Utz arbeitet seit Juni 2019 in der Onlineredaktion. Sie kümmert sich um die Inhalte von stimme.de und die Entwicklung eines neuen digitalen Angebots. Davor hat sie als Onlineredakteurin im Rems-Murr-Kreis gearbeitet.

Kommentar hinzufügen