Polizei nennt Pläne gegen Ruhestörer in den Innenstädten

Sperrung Freitreppe Stuttgart
In Stuttgart wurde zuletzt die bei Feiernden beliebte Freitreppe am Schlossplatz gesperrt. Foto: dpa   Bild: Andreas Rosar (dpa)

Region/Stuttgart  Der Heilbronner Polizeipräsident Hans Becker kennt kein Pardon bei Ruhestörern. "Wo es Beschwerden gibt, gehen wir hin", sagt der 63-Jährige im Interview. In Stuttgart sperrt die Stadt Feuersee und Marienplatz.


Nach den Vorfällen im Neckarbogen in Heilbronn und in Öhringen will Polizeipräsident Hans Becker (63) gegen Ruhestörungen vorgehen. Im Interview sagt er: "Wo es Beschwerden gibt, gehen wir hin. Es gibt kein Pardon." Er fordert die Kommunen zum Handeln auf. Mit klassischen polizeilichen Maßnahmen sei das Problem nicht zu lösen.