Nach Protest der Landwirte: Edeka betont fairen Umgang mit heimischen Erzeugern

Landwirte protestieren vor Edeka-Zentrallager
Bild: Hoffmann, Adrian

Ellhofen  50 Bauern machen in der Nacht auf Freitag ihrem Unmut Luft und zeigen am Edeka-Zentrallager in Ellhofen Flagge. Der Grund sind niedrige Erzeugerpreise für Schweinefleisch. Edeka betont, mit vielen Bauern in der Region gut zusammen zu arbeiten.

Von Adrian Hoffmann, Heiko Fritze

In der Nacht auf Freitag haben Landwirte mit rund 50 Traktoren vor der Edeka-Zentrale in Ellhofen demonstriert - und dabei kurzzeitig Lkw blockiert, mit denen von dort Waren verteilt werden. Hintergrund ist ein Kampf um rückläufige Preise für Schweinefleisch. "Die Preise sind im freien Fall, das kann so nicht weitergehen", sagt Landwirt Frank Spörner, der aus Rothenburg ob der Tauber ins Sulmtal angereist ist. Am Donnerstag um 22.50 Uhr kommen die ersten Traktoren am Edeka-Zentrallager in