Meinung: Corona legt zunehmend Schulen lahm, erneut sind Kinder die Leidtragenden

Klassenzimmer
«Die Voraussetzungen für den Präsenzunterricht sind gut und gänzlich andere als vor einem Jahr», sagt die KMK-Präsidentin, Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst.   Bild: Annette Riedl/dpa

Meinung  Die Corona-Zahlen an Schulen steigen, viele Lehrer fallen zudem wegen Erkältungen aus. Das wirkt sich auf die Bildung aus, meint unser Autor.

Von Simon Gajer

Mit dem Herbst bricht das Bildungssystem zusammen. Das erklärte Ziel ist es, dass die Schulen offen bleiben und Unterricht stattfindet. Allerdings bleibt die Politik die Antwort schuldig, wie das gelingen soll – und vor allem, welche Qualität dieser Präsenzunterricht tatsächlich haben soll.