Kran hievt Stahlkoloss am Breitenauer See in Position

Kran hievt Stahlkoloss am Breitenauer See in Position
Das Stahlskelett ist an seine Position zwischen Rechen und Grundablass platziert. Jetzt muss noch die Edelstahlleitung, die vom Gerüst stabilisiert wird, eingezogen werden. Fotos: Christiana Kunz   Bild: Kunz, Christiana

Obersulm/Löwenstein  Der Entnahmeturm ist auf dem Grund des Breitenauer Sees aufgestellt. Bei der Sicherheitsüberprüfung des Hochwasserrückhaltebeckens sind keine Schäden entdeckt worden. Nun befinden sich die Sanierungen auf der Zielgeraden.


Ein Felsbrocken fällt Alexander Künzel von der Seele. Zufrieden schaut sich der Chef der gleichnamigen Metall- und Sondermaschinenbau-Firma aus Bad Rappenau das Werk an. "Der Turm steht im Wasser", ist also mit der Wasserwaage perfekt ausgerichtet. Jetzt fehlt nur noch die Leitung. Auch wenn schweres Gerät im Einsatz ist und das Objekt selbst wuchtig, ist dennoch Präzision gefragt, als der Entnahmeturm im trockengelegten Breitenauer See mit einem Schwerlastkran aufgeladen, transportiert und