Jetzt droht in der Region der Flickenteppich beim Einzelhandel

Polizeirundgang in der Stadt
In Heilbronn könnten schon bald Geschäfte öffnen, während sie in Nachbarkreisen geschlossen bleiben. Foto: Archiv/Seidel   Bild: Ralf Seidel

Region/Stuttgart  Das Land will sich bei weiteren Öffnungsschritten an der Infektionslage auf Kreisebene orientieren. Das könnte dazu führen, dass in Heilbronn bald weitere Geschäfte öffnen, während sie im Landkreis Heilbronn und im Hohenlohekreis geschlossen bleiben. Details sind noch unklar. 


Diese Präzisierung war nach den Bund-Länder-Beschlüssen zum Corona-Kurs am Mittwoch mit Spannung erwartet worden. Am Donnerstagabend meldeten Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann eine Einigung in diesem Punkt. Maßgeblich für weitere Lockerungen wird nicht die Infektionslage auf Landesebene, sondern die Sieben-Tage-Inzidenz in den jeweiligen Stadt- und Landkreisen. Liegt sie „stabil“ unter 50 Neuinfektionen binnen einer Woche,