Homeoffice und die Folgen für Neckarsulm

Homeoffice und die Folgen für Neckarsulm: Der Verkehr bleibt die große Unbekannte

Neckarsulm  Die Stadt Neckarsulm behält ihr großes Streitthema, trotz der ersten großen Homeoffice-Umfrage in der Region. Konkret geht es um die Frage, ob die Stadt die umstrittene neue B27-Anschlussstelle an die Binswanger Straße tatsächlich benötigt.


Bei einem Bürgerentscheid, der nicht bindend war, sprach sich die Mehrheit der Wähler dagegen aus. Der Gemeinderat beschloss dennoch, daran festzuhalten. Es wird mit Kosten von 42 Millionen Euro gerechnet, die Stadt müsste 22,6 Millionen Euro übernehmen. Unabhängig davon will der Bund die B27 zwischen der Autobahn und der Abzweigung nach Neuenstadt auf vier Spuren ausbauen. Der Oberbürgermeister geht davon aus, dass der Verkehr weiterhin zunimmt Neckarsulm zählt für Arbeitnehmer zu den