Heilbronner Kreistag legt Augenmerk auf Klimaschutz und Berufsschulen

Heilbronner Kreistag legt Augenmerk auf Klimaschutz und Berufsschulen
Die Sanierung oder der Neubau der Christiane-Herzog-Schule und Andreas-Schneider-Schule in Heilbronn ist mittelfristig der größte Brocken für den Landkreis. Foto: Archiv/Seidel   Bild: Seidel

Region  Der Heilbronner Kreistag hat am Montag einen historischen Haushaltsentwurf für das kommende Jahr verabschiedet. Erstmals in seiner Geschichte schreibt der Landkreis rote Zahlen. Das Defizit im laufenden Betrieb beträgt demnach voraussichtlich knapp vier Millionen Euro. Ursache hierfür sei die Corona-Pandemie.

Von Wolfgang Müller

Laut Landrat Detlef Piepenburg und Kreiskämmerer Thomas Schuhmacher kostet die Corona-Pandemie den Kreis einen zweistelligen Millionenbetrag. Darüber hinaus ist 2021 eine Neuverschuldung von 28 Millionen Euro geplant. Bis 2024 könnte der Schuldenstand des Landkreises auf rund 113 Millionen Euro ansteigen. In ihrer Debatte über den Etatentwurf waren sich die Sprecher quer durch die Fraktionen und Gruppen aber einig, dass die Zahlen für das kommende Haushaltsjahr als "positiv", "ordentlich" oder