Heilbronn bewirbt sich als Standort für einen KI-Innovationspark

Verkehrsmanagement
Das Land Baden-Württemberg will einen Innovationspark für Künstliche Intelligenz mit globaler Strahlkraft errichten. Heilbronn bewirbt sich in einem Konsortium – und hofft auf den Zuschlag. Foto: dpa   Bild: Peter Steffen (dpa)

Heilbronn  Ein Konsortium mit der Stadt und der Dieter-Schwarz-Stiftung will den Innovationspark Künstliche Intelligenz des Landes nach Heilbronn holen. Das Land fördert den Park mit 50 Millionen Euro, die gleiche Summe muss vor Ort bereitgestellt werden.

Von Michael Schwarz

Heilbronn bewirbt sich als Standort für einen Innovationspark für Künstliche Intelligenz (KI). Morgen endet die Bewerbungsfrist beim Land für das Großprojekt, mit dem Baden-Württemberg in Forschung und Anwendung ein KI-Zentrum mit globaler Strahlkraft schaffen will. Das Land stellt dazu 50 Millionen Euro zur Verfügung, weitere 50 Millionen Euro sollen dann zum Start von den Initiatoren des neuen Standorts erbracht werden. Ein regionales Konsortium, an dem neben der Stadt, der