Heilbronner Weihnachtsmarkt findet statt

Heilbronn  In der Heilbronner Innenstadt sollen vom 25. November bis 22. Dezember 70 Stände aufgebaut sein. Das Konzept muss noch mit dem Ordnungsamt abgestimmt werden.

Email
Rund 70 Stände und Buden sollen beim Weihnachtsmarkt in der Heilbronner Innenstadt aufgebaut werden. Foto: Archiv/Berger

Dass der Heilbronner Weihnachtsmarkt in der Innenstadt vom 25. November bis 22. Dezember stattfinden wird, war schon länger klar. Nur das Wie ist nach wie vor in der Schwebe. Denn das Konzept der Heilbronn-Marketing GmbH (HMG) wird derzeit noch mit dem Ordnungsamt abgestimmt.

"Fest steht, dass an rund 70 Ständen Kunsthandwerk und Geschenke zu finden sein werden. Auch Gastronomie und Glühwein werden auf dem Heilbronner Markt nicht fehlen", betont Sara Furtwängler, die bei der HMG den Bereich Marketing und Kommunikation leitet. Wie die geforderten 3G-Kontrollen durchgeführt werden, ist dagegen noch offen. Klarheit wird in den nächsten Tagen erwartet.

Zuletzt war bekannt geworden, dass auch der Altdeutsche Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen stattfinden soll - auch hierfür sei ein Konzept erarbeitet worden. Details sind noch keine bekannt. Grundsätzlich ermöglicht die baden-württembergische Landesregierung die Durchführung von Weihnachtsmärkten - verbunden allerdings mit Auflagen mit Zugangskontrollen und Maskenpflicht. Diese Vorgaben hatten Veranstaltern Kopfzerbrechen bereitet. Nicht stattfinden wird derweil die Seeweihnacht am Breitenauer See - bei der Absage spielte aber nicht nur die Corona-Lage eine Rolle

Unterdessen sollen die Weihnachtsmärkte in Bayern weitgehend ohne Beschränkungen stattfinden. 

 


Thomas Zimmermann

Thomas Zimmermann

Autor

Thomas Zimmermann ist seit Dezember 2020 in der Stadtredaktion der Heilbronner Stimme. Zuvor arbeitete der ehemalige Radioreporter und Magazinmacher ab Februar 2015 in der Hohenloher Zeitung und berichtete vor allem über Künzelsau und Umgebung. In der Stadtredaktion berichtet Zimmermann vor allem über Handel, Gastronomie, Stadtpolitik und Gerichtsverhandlungen.

Kommentar hinzufügen